Anzeige

Andachten am Ewigkeitssonntag auf den Stadtfriedhöfen

20. November 2017
Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Wolfsburg. Der Ewigkeitssonntag ist ein für viele Menschen besonders berührender Tag, denn an diesem Sonntag ist es Sitte, die Verstorbenen des nun abgeschlossenen Kirchenjahres im Gottesdienst namentlich zu nennen und sie mit ihren Angehörigen in das Gebet einzuschließen. Dies gibt der Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen bekannt.

Anzeige

Zusätzlich zu den regulären Gottesdiensten am Vormittag gibt es am Sonntag, 26. November, folgende Andachten des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises und der Stadtkirchengemeinde zum Gedenken an die Verstorbenen: Andachten in der Friedhofskapelle des Nordfriedhofes um 14 Uhr mit Pastor Ulrich Probst und um 15 Uhr in der St. Annen-Kirche mit Pastor Frank Morgner. Anschließend an diese Andacht folgt eine Prozession auf dem Rothenfelder Friedhof, wo der Bläserkreis der Stadtkirchengemeinde spielt.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen