Anzeige

Auto auf Tappenbecker Landstraße fängt plötzlich Feuer

11. August 2017
Die Feuerwehr löscht den Motorraum des in Brand geratenen Autos. Fotos: Feuerwehr Fallersleben
Anzeige

Fallersleben. Zu einem Autobrand auf der Tappenbecker Landstraße wurden die Ortsfeuerwehr Fallersleben sowie die Berufsfeuerwehr am Nachmittag alarmiert. Ein Ford wurde dabei von den Flammen vollständig zerstört.

Anzeige

Gegen 15.05 Uhr fuhr der Fahrer des Ford aus dem Landkreis Gifhorn in Richtung Fallersleben, als plötzlich die Motorkontrolle aufleuchtete. Der Fahrer hielt an, bemerkte eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum und rief über den Notruf 112 die Feuerwehr. 

Die um 15.07 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Fallersleben rückte mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug aus. Hinzu kam ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand der Motorraum in Vollbrand, wie die Feuerwehr berichtete. Die Einsatzkräfte aus Fallersleben setzten die Schnellangriffseinrichtung ein, um den Brand zu bekämpfen. Der Trupp ging dabei unter Atemschutz vor.

Da durch das Feuer die Kraftstoffleitungen des Fahrzeugs beschädigt wurden, streuten Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr die Einsatzstelle mit Bindemittel ab, um eine Umweltgefährdung zu verhindern. Aufgrund der abschüssigen Lage der Einsatzstelle dichteten die Einsatzkräfte zusätzlich die Gullis ab, um eine weitere Ausbreitung des austretenden Kraftstoffes in die Kanalisation zu unterbinden. Dabei kam auch der hinzualarmierte Gerätewagen aus Fallersleben zum Einsatz.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Fallersleben (Hilfeleistungslöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Gerätewagen) mit insgesamt 20 Einsatzkräften unter der Leitung von Gruppenführer Jens Heyder, ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr, die Polizei sowie der Abschleppdienst. 
Der Einsatz wurde gegen 16.40 Uhr beendet.

Bilder vom Einsatz

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen