Fitness-Test speziell für Feuerwehrleute

20. April 2017
Das Ziehen eines Dummys als Teil des Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichens. Foto: Feuerwehr Fallersleben
Wolfsburg. Als erste Freiwillige Feuerwehr in Wolfsburg bietet die Ortsfeuerwehr Fallersleben ihren aktiven Mitgliedern in diesem Jahr die Teilnahme am „Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen“ (dFFA) an. Nicht nur die Mitglieder der Einsatzabteilung sind teilnahmeberechtigt.

Anzeige

Auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung können den Fitness-Test ablegen.

Eine gute körperliche Leistungsfähigkeit ist neben fachlichem Wissen und Können eine Voraussetzung zur Erfüllung der Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr. Aus diesem Grund hat sich die Führung der Fallersleber Wehr im letzten Jahr entschieden, den aktiven Mitgliedern die Teilnahme am „Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen“ zu ermöglichen. Lars Hartmann, gleichzeitig stellvertretender Ortsbrandmeister der Ehrenamtlichen, besuchte dazu zusammen mit Kevin Lotsch im vergangenen Dezember in Wuppertal einen Lehrgang für Abnahmeberechtigte. Beide sind ab sofort berechtigt, den Fitness-Test abzunehmen.

Gleiche Anforderungen für Männer und Frauen

Um das Abzeichen zu erhalten, müssen die Teilnehmer verschiedene Prüfungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination ablegen. Gestaffelt nach verschiedenen Altersklassen gehören Aufgaben wie Schwimmen, der sogenannte Kasten-Bumerang-Test oder das Ziehen eines Dummys zum Test. Die Prüfungen sind dabei für Frauen und Männer identisch. Lediglich für Mitglieder der Jugendfeuerwehr (Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren) gelten insbesondere im Bereich Ausdauer besondere, dem Alter entsprechende Anforderungen.

Für Lars Hartmann hat das Fitness-Abzeichen auch noch einen angenehmen Nebeneffekt „Die Mitglieder tun mit der Teilnahme noch etwas für ihre persönliche Gesundheit.“ „Wir hoffen, mit den Vorbereitungen des dFFA in Fallersleben auch den Startschuss für die übrigen Ortsfeuerwehren in Wolfsburg geben zu können“, so Hartmann weiter. Für das Jahr 2017 sind in Fallersleben zunächst 10 Termine vorgesehen, an denen sich die Teilnehmer vorbereiten und die Prüfungen abnehmen lassen können.

Auch das Sportabzeichen soll zukünftig über die Feuerwehr abgelegt werden können

Im Laufe des Jahres wird dann sogar die Möglichkeit bestehen, das Deutsche Sportabzeichen über die Feuerwehr zu erwerben. Auch das stellt ein Novum für die Freiwilligen Feuerwehren in Wolfsburg dar. Bisher konnten aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr das Deutsche Sportabzeichen nur über Sportvereine, Schulen oder auch die Bundeswehr erwerben. Unterstützung erhalten die beiden dFFA-Abnahmeberechtigen dann von Gruppenführer Jens Heyder, der bisher die Dienstsport-Veranstaltungen der Fallersleber Wehr geleitet hat. Er wird neben Hartmann und Lotsch dritter Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen