Anzeige

Handtaschendiebstahl – Polizei mahnt zur Vorsicht

8. September 2017
Die Polizei empfiehlt, niemals die Handtaschen unbeobachtet zu lassen. Foto: Polizei Braunschweig
Anzeige

Wolfsburg. Am Dienstagmittag war eine 83 Jahre alte Wolfsburgerin in einem Schuhgeschäft unterwegs. Ihre Handtasche hatte sie an ihren Rollator gehängt. Als sich die Dame den Auslagen zuwendete und ihren Rollator einen Augenblick unbeobachtet ließ, griff eine blonde, weibliche Person die Handtasche und lief aus dem Geschäft davon.

Anzeige

Zur etwa selben Zeit wurde auch eine 74 Jahre alte Rentnerin Opfer von Taschendieben. Sie bewegte sich in einem Lebensmittelmarkt im Untergeschoss des Einkaufszentrums und hatte ihre Handtasche vor sich im Einkaufswagen liegen. Auch hier nutzte der Täter die Gelegenheit aus, als der Wagen für einen Moment unbeobachtet neben den Regalen stand, griff zu und verschwand unerkannt.

In beiden Fällen waren neben der Handtasche auch die Geldbörsen, Wohnungsschlüssel und Personaldokumente der Damen verschwunden. Kriminalhauptkommissar Horst-Peter Ewert von der Polizei warnt: „Lassen sie ihre Handtaschen nie unbeobachtet liegen. Somit sind sie leichte Beute von Langfingern. Tragen sie ihre Taschen immer geschlossen am Körper.“ In beiden Fällen kann die Polizei eine Tatzusammenhang nicht ausschließen.

Hinweise zu den beiden geschilderten Fällen nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter folgender Rufnummer: 05361/4646-0 entgegen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen