Anzeige

Hasselbachwiesen: Ein Reich für Spaziergänger und Waldbewohner

3. März 2017 von
Noch bis Ende nächster Woche sind die Forstwirte rund im Hasselbachtal tätig. Foto: Eva Sorembik
Anzeige

Wolfsburg. Seit einigen Tagen sind die Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten im Waldgebiet Hasselbachtal am Arbeiten, um die historischen Hasselbachwiesen wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Anzeige

Mit Motorsäge und Axt bearbeiten die Forstwirte Jonas Bellin, Philip Sander und Robin Reck Bäume und Büsche. Ihr Kollege Andreas Weinberg zieht mit einem Schlepper die gefällten Baustämme aus dem Dickicht heraus. All dies, um die Hasselbachwiesen als Erholungsgebiet und Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen wiederherzurichten. Was nach einer rabiaten Aktion aussieht, dient der Förderung von Freiflächen im Wald, die – wie Stadtförster Dirk Schäfer erklärt – die „Landschaftsschönheit erhöhen“. Es sei nachgewiesen, dass die Artenvielfalt im Unterholz auf Waldwiesen höher sei, als im übrigen Bereich des Waldes, so Schäfer. Dies liege an der besseren Sonneneinstrahlung. In Kombination mit dem fruchtbaren Lehmboden treffe man im Gebiet der Hasselbachwiesen neben verschiedenen Schmetterlingsarten und Insekten auch zahlreiche Orchideenarten an, ergänzt Förster Roland von Münster.

Schönheit der Natur in den Vordergrund rücken

„Leider ernten wir aber von vielen Spaziergängern kritische Blicke“, erzählt Reck. „Warum werden die Bäume gefällt?“ Diese Frage würden ihm und seinen Kollegen viele der Waldbesucher stellen, berichtet der angehende Fortswirtschaftsmeister weiter. Nachdem die Forstwirte den Spaziergängern die Hintergründe der Aktion erklärt haben, die in diesem Jahr zum ersten Mal seit langem im Hasselbachtal stattfindet, gebe es aber Verständnis und Vorfreude auf die neuen Erlebnismöglichkeiten rund um den Hasselbach. „Die Maßnahme findet in Rücksprache mit dem Umweltamt statt“, fügt Schäfer zur Klarstellung hinzu und soll im kleineren Umfang jährlich wiederholt werden, um die Wiesen in ihrem Ursprungszustand zu erhalten.

Die Arbeiten an den zwei Flächen der Hasselbachwiesen dauern noch rund eine Woche an. Danach können die Besucher wieder ihren Blick über die Wiesen schweifen lassen und die Natur genießen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen