Anzeige

Internationale Sommerbühne 2018: Von Japan bis Bolivien

28. März 2018
Die japanisch-französische Künstlerin Maïa Barouh tritt auf der Sommerbühne auf. Foto: Kramer Artists
Anzeige

Wolfsburg. Ein Sommerbühnenprogramm der Extraklasse hat das Kulturwerk auch in diesem Jahr für die Gäste im Schloss Wolfsburg zusammengestellt. An zwei Wochenenden im Juni bietet Wolfsburgs Sommerfestival ein spannendes Programm mit Künstlerensembles von Japan bis Bolivien. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

Anzeige

Auch beim 28. Festival können sich die Besucher auf ein vielfältiges und unterhaltsames Programm freuen. Comedy, Musik und mehr gehören in diesem Jahr wieder zu den Schwerpunkten. Passend zum diesjährigen 80. Stadtgeburtstag macht ein weibliches Trio mit viel Humor und Swing-Musik aus der Zeit der Wolfsburger Stadtgründung den Anfang. Danach darf gerne noch getanzt und weitergefeiert werden.

Doch auch moderne Klänge dürfen und werden in diesem Jahr nicht fehlen. Dafür sorgt nicht zuletzt die japanisch-französische Künstlerin Maïa Barouh, die mit ihrer Band und einer einzigartigen Mischung aus zeitgenössischen Elektro-Sounds, japanischem Gesang, Querflötenspiel und einer gesunden Portion Punk-Attitude eine unvergessliche Show zeigt.

Als Kontrast werden in diesem Jahr auch klassische Klänge den Schlossinnenhof erfüllen: In Kooperation mit der Musikschule der Stadt Wolfsburg wird im Rahmen des Lehrerkonzerts mit Hung Do ein junger und extrem erfolgreicher deutschvietnamesischer Pianist auf der Sommerbühne stehen. Do wird den historischen Schlossinnenhof mit Klängen von Beethoven, Chopin und Ravel erfüllen und die Besucher mit seinem technisch sehr reifen und ebenso gefühlvollen Spiel begeistern.

Natürlich darf auch in diesem Jahr das Kinderprogramm Kita singt nicht fehlen. Am Sonntag, den 17. Juni stürmen wieder die Kinder unter der Leitung der Musikschule die Bühne. Ob stimmungsvoll, poetisch oder powerful, mitreißend oder exzentrisch, unbeschwert oder gefühlvoll – die Sommerbühne bietet wieder ein breitgefächertes Sommerprogramm im wunderbaren Schlossambiente. Das Gesamtprogramm finden Sie ab Ende April unter www.wolfsburg.de/sommerbuehne. Nähere Informationen unter Telefon: 05361 28 15 86.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen