Anzeige

Klinikum: Herzstation soll erweitert werden

6. Dezember 2017 von
Symbolbild: Pixabay
Anzeige

Wolfsburg. Das Herzkatheterlabor im Klinikum soll um einen dritten Messplatz erweitert werden. Das schlägt die Stadtverwaltung vor. Ein entsprechender Beschlussvorschlag liegt den Stadtratsgremien vor. Die Gesamtkosten dafür würden sich auf 3,75 Millionen Euro belaufen.

Anzeige

Aufgrund der gesteigerten Bedarfe sowie Leistungen und der eingeschränkten Ersatzteilversorgung für den sogenannten zweiten Messplatz soll nun noch ein dritter Platz für das Herzkatheterlabor errichtet werden, schreibt die Verwaltung. Das Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik I mit dem Schwerpunkt Kardiologie habe sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. „Die Medizinische Klinik I verfügte bisher über zwei Herzkathetermessplätze, die beide über 10 Jahre alt waren“, erläutert die Stadt.

Zur Begründung teilt die Verwaltung mit: „Der sogenannte Messplatz Zwei stammt aus dem Jahr 2000 und weist aufgrund dieses Alters bereits einige Ausfälle auf. Der Ersatzteilsupport wurde mittlerweile eingestellt, so dass Reparaturen bisweilen zwar schwer, aber noch möglich waren. Eine Erneuerung des zweiten Messplatzes ist jedoch nicht möglich“, heißt es von Verwaltungsseite. Aus diesem Grund soll nach Errichtung des Platzes Drei der zweite Messplatz aufgegeben werden.

Die anrechenbaren Kosten belaufen sich laut Stadt insgesamt auf 3,75 Millionen Euro.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen