Anzeige

Kunsthandwerker beim Frühlingsmarkt im Schloss Fallersleben

24. Februar 2017
Kunsthandwerker kommen ins Schloss Fallersleben. Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Wolfsburg. Am Samstag, 25. Februar, von 13-18 Uhr und am Sonntag, 26. Februar, von 11-18 Uhr findet der Frühlingsbasar im Schloss Fallersleben statt, auf dem im Gewölbekeller und erstmals auch im Obergeschoss bis zu 22 Hobby- und Kunsthandwerker aus der Region erwartet werden.

Anzeige

Begründet wurde diese Tradition 1996 als Kooperation der Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft mit dem Hoffmann-von-Fallersleben-Museum. Damals wurden vor allem Bücher zum Kauf angeboten. Weil Literatur der spezifische Bezugsrahmen der am Werk des Dichters Interessierten ist, bildeten Bücher lange die Basis, auf der sich der Markt stetig weiterentwickelte. „Im Lauf der Jahre gab es einen Wandel hin zum Kunsthandwerk“, berichtet Susanne Lärz, die seit Beginn dieses besonderen Events im Schloss Fallersleben dabei ist und inzwischen die Organisation innehat. Sie freut sich neben den schon bekannten Angeboten auf Neuheiten wie den Schmuck einer Goldschmiedin oder schöne Modeaccessoires einer Designerin, die zum Beispiel zu Hüten umgestaltbare Schals anfertigt.

Nach dem Warum für eine solche Schau gerade im Fallersleber Schloss gefragt, antwortet Susanne Lärz: „Als wir mit dem Frühlingsmarkt 1996 starteten, war dieser als Plattform gedacht, um mit den Menschen stärker und auf einem anderen Weg ins Gespräch über das Hoffmann-Museum und das Schloss Fallersleben zu kommen. Mit dem Reinerlös wiederum kann die Hoffmann-Gesellschaft Neuanschaffungen tätigen, die der Forschung über unseren Hoffmann und auch der Arbeit des Museums dienen. Außerdem soll durch die Vielfalt der Aussteller die Vorfreude auf den nahen Frühling geweckt werden.“ So öffnet das Schloss Fallersleben traditionell Ende Februar seine Türen, um auch mit vielen Osterdekorationen wie in diesem Jahr zum Beispiel Scherenschnitt-Eiern den Lenz zu begrüßen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen