Anzeige

KZ-Laagberg: Gedenkstätte nimmt Kontur an

6. Februar 2018 von
Daniel Pollok, Anita Placenti-Grau, Dennis Weilmann, Dr. Alexander Kraus und Stefan Krieger an der Stelle, an der die Gedenkstätte errichtet werden soll. Foto: Stadt Wolfsburg
Anzeige

Wolfsburg. Im vergangenen Jahr wurde über die Frage, in welcher Form und an welchem Ort der Außenstelle Laagberg des KZ Neuengamme gedacht werden sollte, kontrovers diskutiert. Nun stellte die Stadt den aktuellen Planungsstand vor.

Anzeige

Nach langen Diskussionen im Rat konnte ein Kompromiss gefunden werden. Im ersten Schritt wurden die gefundenen Fundamente gesichert und geborgen. Die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte sollte im zweiten Schritt umgesetzt werden. Dabei existiere bereits jetzt eine rote Pflasterung, die auf den Fundort der Fundamentreste hinweise.

Kulturdezernent Dennis Weilmann dazu: „Als wichtiger Baustein auf dem Weg zum Gedenk- und Bildungsort hat sich die Stadt Wolfsburg ganz bewusst für einen öffentlichen Informations- und Beteiligungsprozess entschieden. Zu den unterschiedlichsten Workshop-Formaten und Informationsveranstaltungen werden und wurden externe Experten eingeladen, die theoretischen wie praktischen Input liefern, und Räume zum intensiven Austausch zu allen thematischen Aspekten öffnen.“

Im Rahmen des Entwicklungsprozesses für die Gedenkstätte fanden bisher drei Workshops statt. Doch diese sind erst der Beginn von einem Prozess, der bisher noch nicht abgeschlossen ist. Ein öffentlicher Beteiligungsprozess sei wichtig, damit die Entscheidungen auf dem Weg zum anvisierten Gedenk- und Lernort auf einem breiten bürgerlichen Konsens fußen, so Weilmann

Lesen Sie dazu auch:

KZ-Außenlager Laagberg: Bergungsarbeiten starten

KZ-Außenlager: Erinnerungsorte schaffen

KZ Außenlager Laagberg: Erhalten – bergen – ausstellen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen