Anzeige

Mann versucht Schülerin ins Auto zu locken

6. April 2018
Symbolfoto: pixabay
Anzeige

Wolfsburg. Wie die Polizei erst heute in einer Pressemeldung berichtet, wurde bereits am Montagmorgen wurde eine Grundschülerin in Ehmen von einem unbekannten Autofahrer angesprochen, der das Kind zum Einsteigen in sein Auto aufgefordert habe.

Anzeige

Die Schülerin war durch Warnungen ihrer Eltern auf derart mögliche Situationen gut vorbereitet und sei schreiend davongelaufen, so ein Beamter. Das zuständige 1. Fachkommissariat der Wolfsburger Polizei hat die Ermittlungen und hofft auf Zeugen, die den Pkw beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460.

Den Ermittlungen zufolge wurde das Mädchen kurz vor dem Schulgelände an der Mörser Straße aus einem silbergrauen VW Golf angesprochen. Der Unbekannte habe kurze grau-blonde Haare und einen langen grauen Bart gehabt. In der Schule habe die Schülerin den Vorfall umgehend ihrer Klassenlehrerin berichtet.

Kinder auf Gefahrensituation vorbereiten

Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst und appelliert an Eltern, ihre Kinder auf mögliche Gefahrensituationen vorzubereiten: Kinder schützen heißt Kinder stärken. Die Erfahrung zeige, dass gut gerüstete Schülerinnen und Schüler besser geschützt sind. Durch sachliches Sprechen über mögliche Gefahren, ohne hierbei Angst zu machen, und regelmäßiges Wiederholen von Verhaltensregeln werden richtige Reaktionen besonders geschult.

Auch Erwachsene können Missverständnisse vermeiden. Daher gelte, niemals Kinder nach dem Weg oder anderen Hilfeleistungen fragen. Gerade im Bereich von Schulen, Spielplätzen oder Freizeitanlagen führe dies zur Verunsicherung unter den Eltern.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen