Anzeige

Natursteinpapst Johann Tilman Billen wird 95

20. Januar 2018
Foto: Stadt Wolfsburg
Anzeige

Wolfsburg. Am heutigen Samstag, den 20. Januar feiert Johann T. Billen seinen 95. Geburtstag. Oberbürgermeister Klaus Mohrs nutzt diesen Anlass, um stellvertretend für die Stadt Wolfsburg zu gratulieren: "Johann Billen ist ein Wolfsburger Urgestein und er hat das Bild dieser Stadt entscheidend mitgeprägt. Zu seinem Geburtstag wünsche ich ihm alles Gute."

Anzeige

Der in der Eifel geborene Steinmetz kam 1938 mit seiner Familie nach Wolfsburg und war zunächst in den Bau des Volkswagenwerkes involviert. Schon früh erkannte Billen das Potential der Stadt und so entschied er sich nach Beendigung der Kriegsgefangenschaft in Wolfsburg zu bleiben und zu seiner Heimat zu machen. Nachdem 1948 seine erste Betriebsstätte in der Heinrich-Nordhoff-Straße gegründet wurde, erfolgte 1957 die Einweihung des Betriebs an der Berliner Brücke. Johann Billen war während seiner Tätigkeit an vielen prägenden Bauten im Wolfsburger Stadtgebiet beteiligt. Unter anderem am Rathaus, am Theater, am VW Hochhaus sowie am Alvar-Aalto-Kulturhaus. Seit 1970 war Johann Billen mit seinem Betrieb auch überregional Tätig; primär im Bereich exklusiver Innenausbau. Im Jahr 2010 musste Naturstein Billen aus unterschiedlichen Gründen Insolvenz anmelden. „Trotz dieser Rückschläge habe ich Ihn immer als positiven Menschen wahrgenommen, der bei Kunden und Mitarbeitern stets hoch geachtet war. In Fachkreisen hat man ihn gemeinhin auch Natursteinpapst genannt“, so Mohrs. Seinen Geburtstag feiert Johann Billen im Kreise seiner Familie.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen