Anzeige

Sparkasse plant Umstrukturierungen und Schließungen

10. Februar 2018 von
Im kommenden Jahr will die Sparkasse an mehreren Standorten nur noch auf SB-Automaten setzen. Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Wolfsburg. Die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg plant für die kommenden Jahre Umstrukturierungen und Schließungen in ihrem Filialnetz. Derzeit ist die Sparkasse in ihren Geschäftsgebiet, das Wolfsburg und den Landkreis Gifhorn umfasst, mit 44 Filialen präsent. In den kommenden Jahren sollen drei davon geschlossen werden.

Anzeige

Weitere Standorte sollen künftig statt als Filialen als reine Automatenstandorte betrieben werden. Dies gab die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gestern bekannt.

Begründet wird die Entscheidung, das Filialnetz umzustrukturieren, mit dem „signifikanten Wandel“ des Nutzungs- und Nachfrageverhaltens der Kunden. Ausgehend von einer fortschreitenden Digitalisierung in der Arbeits- und Lebenswelt ergäben sich maßgeblich veränderte Erwartungen der Kunden, erklärte Alexa von der Brelje, Pressesprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg auf Nachfrage von regionalHeute.de. An diesen Bedürfnissen richte die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ihr Angebot aus. Das führe zu zusätzlichen Leistungen in der Kundenbetreuung und zu einem Ausbau der Zugangswege ebenso wie zu einer Umstrukturierung des Filialnetzes.

Nach einem Bericht der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung sollen in Wolfsburg die Filialen am Laagberg, Schachtweg und Berliner Ring mit dem Beginn der Umstrukturierung am 1. Januar 2019  zu SB-Filialen umgebaut werden. Die bisherige SB-Filiale in der Mozartstraße im Ortsteil Fallersleben soll Ende 2019 geschlossen werden. 2020 soll denn die Umstrukturierungen weiter gehen. Im Bereich „Wolfsburg Ost“ soll eine neue Filiale entstehen. Dann sollen auch die Filialen in Neindorf und Heiligendorf zu SB-Standorten werden und eine weiter Filialschließung folgen – entweder in Hehlingen oder am Steimker Berg.

Auf Nachfrage von regionalHeute.de wollte die Pressesprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg die von der Umstrukturierung und Schließung betroffenen Standorte nicht bekannt geben.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen