Anzeige

Steinberg Dialog: Spitzensport lässt Region glänzen

16. März 2017 von
Spitzensport als Image- und Wirtschaftsmotor für die Region: v.l. Thomas Röttgermann (VfL Wolfsburg), Stefan Schwope (Basketball Löwen), Harald Tenzer (Brunswiek Marketing) und Wolfram Benz (Eintracht Braunschweig) beim Steinberg Dialog. Fotos: André Ehlers
Anzeige

Goslar. Beim „15. Steinberg Dialog” stand der regionale Spitzensport als Standortfaktor im Mittelpunkt. Experten von Eintracht Braunschweig, dem VfL Wolfsburg, den Basketball Löwen und dem Braunschweiger ATP-Tennisturnier erklärten das Zusammenspiel zwischen Sport und Wirtschaft.

Anzeige

Am Ende bestätigten Wolfram Benz (Marketing-Chef Eintracht Braunschweig), Stefan Schwope (Geschäftsführer Basketball Löwen), Harald Tenzer (Initiator ATP-Turnier „Sparkassen OPEN”) und Thomas Röttgermann (Geschäftsführer VfL Wolfsburg) die Vorahnung der rund 120 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien auf der Alm oberhalb Goslars: Profi- oder Spitzensport sorgt für bundesweite Aufmerksamkeit und nachhaltig für Umsätze in der Region. So verwies Marketing-Chef Benz auf den hohen Stellenwert, den Eintracht Braunschweig als regionaler Botschafter genießt.

Hohe Einschaltquoten

Allein die Einschaltquoten bei den Fernsehübertragungen gingen innerhalb einer Saison in die Million. Zudem setze der Verein stark auf den emotionalen Zusammenhalt zwischen Stadt und Club. In Wolfsburg sieht VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann in diesem Punkt dagegen noch Luft nach oben. Dafür sei man aber international stärker im Fokus. Hierbei spiele vor allen Dingen China eine große Rolle. Ein Markt, der auch für den Hauptsponsor VW sehr wichtig sei.

Stammgäste auf der Alm: Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth und MdL Christoph Bratmann (SPD) (2. und 3. v. l.)

Basketball Löwen brauchen Publikum

Den großen Wert, den erfolgreicher Spitzensport für eine Region haben kann, erkennt auch Stefan Schwope an. Er nutzte den Abend allerdings gleichzeitig dazu, Werbung für seine Basketball Löwen zu machen. „Wir haben zwar eine tolle Halle, um die uns viele Vereine in der Liga beneiden, aber wir bekommen sie derzeit nicht ausreichend voll”, erklärte der Geschäftsführer des Clubs, „hier fehlen uns einfach die entsprechenden Einnahmen.” Die Folge sei, dass man gute Spieler nur schwer in der Region halten könne. Junge Amerikaner kämen vom College nach Braunschweig, würden hier ein Jahr Erfahrung sammeln und dann ins Ausland weiterziehen. Dort würden einfach höhere Gehälter gezahlt.

Diese Sorgen hat Harald Tenzer nicht. Sein jährliches ATP-Turnier im Bürgerpark wurde im vergangenen Jahr wiederholt zum „ATP-Challenger of the year” gekürt. Das locke vor allem junge talentierte Spieler nach Braunschweig, die für das besondere Flair des Turniers sorgten. Zugleich kündigte Tenzer an, das legendäre Sommerfest der Technischen Universität zu retten. Nach einem Jahr Zwangspause soll es nun im Rahmen des ATP-Events wieder aufleben. (regionalHeute.de berichtete) Vom 6. Juli bis zum 15. Juli finden die ”Sparkassen OPEN” wieder auf dem Gelände des BTHC statt.

steinberg_dialog_röttgermann_tenzer_schwope_rössner_benz

Steinberg Alm-Wirt Burkhard Rösner (2. v. r.) mit den Referenten des 15. Dialogs.

Der „Steinberg Dialog“ ist eine regelmäßige Gesprächsrunde, bei der sich Verantwortliche und Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Medien über Zukunftsthemen und Entwicklungen der Region Braunschweig – Wolfsburg austauschen. Hintergrund ist der anhaltende Aufschwung der Region auf dem Weg zu einer der attraktivsten Regionen zum Arbeiten und Leben in Europa. Der „Steinberg Dialog“ bietet herausragenden Persönlichkeiten des neuen regionalen Denkens ein Forum. Die Veranstaltungen finden mehrmals im Jahr auf der Steinberg Alm oberhalb von Goslar statt.

Lesen Sie auch:

TU-Sommerfest: Comeback beim Braunschweiger ATP-Turnier

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen