Anzeige

VW-Mitarbeiter spenden 3.310 Euro an  Sozialvereine

13. September 2017
Zwei Wolfsburger Sozialeinrichtungen freuten sich über die Spende der VW-Mitarbeiter. Foto: VW
Anzeige

Wolfsburg. Volkswagen Mitarbeiter aus der Konzernbeschaffung spenden zusammen 3.310 Euro an die gemeinnützigen Vereine „Wolfsburg hilft“ und „Kinder- und Jugendschutz Wolfsburg“. Die Spende, die sich die Organisationen zur Hälfte teilen, kam beim Fußball-Beschaffungsturnier zusammen.

Anzeige

„Ich finde es super, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei unserem Turnier neben Sports- und Teamgeist auch ein Herz für Menschen in Not gezeigt haben“, sagte Michael Bäcker, Leiter Konzernbeschaffung Elektrik/Elektronik, kürzlich bei der Übergabe an die Vereinsvorsitzenden.

Jürgen Ebbecke, Vorsitzender des Kinder- und Jugendschutzverein, freute sich über die Spende, die im Verein gute Verwendung findet: „Wir setzen die Spende für das Projekt Familienpaten ein. Hier helfen Ehrenamtliche jungen Familien und Alleinerziehenden in akuten Belastungssituationen. Wir begleiten, geben Rat und helfen, wenn es nötig ist, unbürokratisch mit einer ‚Geldspritze‘.“

Auch „Wolfsburg hilft“ kann die Unterstützung gut gebrauchen, wie die Vorsitzende Petra Neumann-Wollenhaupt berichtet: „Die Spende kommt wie gerufen zur Typisierungsaktion an der Eichendorffschule. Nach den Herbstferien werden sich dort viele junge Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Jede Typisierung kostet 40 Euro und kann weltweit helfen, das Leben von Blutkrebspatienten zu retten.“

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen