Anzeige

WMG zieht Bilanz zum Wolfsburger Weihnachtsmarkt

28. Dezember 2017
Weihnachtsmarkt in Wolfsburg. Foto: WMG
Anzeige

Wolfsburg. Nach fünf ereignisreichen Wochen neigt sich der Wolfsburger Weihnachtsmarkt 2017 dem Ende entgegen. Am morgigen Freitag, den 29. Dezember, ist der letzte Veranstaltungstag für den von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) organisierten, innerstädtischen Weihnachtsmarkt. Die WMG zieht eine positive Bilanz.

Anzeige

„Das Feedback der Besucherinnen und Besucher, aber auch der Aussteller ist für uns von großer Bedeutung. Die Rückmeldungen fließen stets in unsere Planungen für die kommende Veranstaltung mit ein“, erklärt Joachim Schingale, Geschäftsführer der WMG. „Für die Gäste waren besonders das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, die breite Auswahl an Speisen und Getränken, die weihnachtliche Lichtshow und nicht zuletzt die gemütliche Atmosphäre Anreize, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Seitens der Beschicker wurde uns ebenfalls viel Zufriedenheit zurück gespiegelt, auch wenn sich in deren Kassen die – kalendarisch bedingte – kürzere Laufzeit des Marktes im Vergleich zum Vorjahr bemerkbar machte.“

Fast 70 Buden für die Vielfalt

Die Besucherinnen und Besucher konnten in den vergangenen Wochen an fast 70 Weihnachtsbuden verweilen. Die Aussteller boten einen bunten Mix aus Handwerkskunst, kulinarischen Spezialitäten, Bekleidung- und Geschenkartikeln, Kinderkarussells und verschiedenen Themenbereichen, wie dem Winterwald, der Almhütte oder dem Haus des Weihnachtsmannes. Durch die Einbindung wechselnder lokaler Kunsthandwerker und Händler, die ihre Waren beispielsweise in den originalgetreuen VW-Bulli Ständen anboten, gewann der Markt zusätzlich an Individualität. Zusammen mit den wöchentlich wechselnden Lichtshows und den zahlreichen aufgetretenen Künstlern bot sich den Gästen bei jedem Besuch ein anderes abwechslungsreiches Bild.

Reibungsloser Ablauf trotz regnerischem Wetter

„Aufgrund der Dauer ist der Weihnachtsmarkt immer eine Besonderheit in unserem Veranstaltungskalender“, betont Christopher Hesse, Abteilungsleiter Veranstaltungen der WMG. „In diesem Jahr resümieren wir hinsichtlich Aufbau und Ablauf einen reibungslosen Weihnachtsmarkt. Das Wetter – was bei Freiluftveranstaltungen immer ein wichtiger, aber nie beeinflussbarer Faktor ist – hat sich mehrfach regnerisch gezeigt. Wir konnten diese Umstände aber mit einem in sich stimmigen Konzept samt vielfältigen Angeboten und winterlichem Ambiente ausgleichen. Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt gewinnt jährlich an Strahlkraft und ist längst eine stimmungsvolle Alternative zu den bekannten Weihnachtsmärkten in der Region geworden.“

Die WMG beginnt Anfang des neuen Jahres unmittelbar mit den ersten Planungen für den Wolfsburger Weihnachtsmarkt 2018.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen