Anzeige

Wolfsburg plant zwei neue Gewerbegebiete

29. August 2017
Wolfsburg Oberbürgermeister Klaus Mohrs (r.) und Lehres Gemeindebürgermeister Andreas Busch setzen auf Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Gewerbegebiete. Foto: Stadt Wolfsburg
Anzeige

Wolfsburg/Lehre. Die Stadt muss weitere neue Gewerbeflächen für die nächsten zehn bis 15 Jahre entwickeln. Dazu soll im ersten Schritt der Flächennutzungsplan 2020plus geändert und angepasst werden. Geplant ist eine Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes Heinenkamp I nach Westen hin sowie des Gewerbegebietes Lehmkuhlenfeld nach Osten im Ortsteil Hattorf.

Anzeige

Die Flächen in den Gewerbegebieten Heinenkamp I und II seien bis auf kleine Restflächen bebaut oder vergeben. Weitere Ansiedlungen – insbesondere größerer Betriebe – sein dort nicht mehr möglich, wie die Stadt nun in einer Pressemitteilung erklärte.

Die andauernde und sich weiter verstärkende Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung Wolfsburgs verlange ständig nach geeigneten Gewerbegrundstücken. Weltweit agierenden Firmen, die in enger Verflechtung mit der Autoindustrie und hier insbesondere mit Volkswagen stehen, fragen Standorte in Wolfsburg und der Region nach. „Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass auch die umliegenden Gemeinden von der hohen Nachfrage an Wohn- und Gewerbeflächen profitieren sollen“, unterstreicht Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Entwicklung in Zusammenarbeit mit Lehre

„Damit Firmen auch weiterhin adäquate Grundstücke angeboten werden können, haben wir zwei Flächenerweiterungen einer ersten groben Prüfung unterzogen“, erklärt Klaus Mohrs. „In dem Zusammenhang werden wir partnerschaftliche Gespräche mit der Gemeinde Lehre zur Entwicklung von Gewerbeflächen in diesem Bereich und insbesondere deren Erschließung führen“, so das Stadtoberhaupt weiter.

„Zusammenarbeit ist wichtig. Wir wollen als Nachbarn miteinander arbeiten und auch den Regionalgedanken hochhalten, deshalb werden wir uns natürlich in den jetzt beginnenden Abstimmungsprozess einbringen“, hob der Bürgermeister der Gemeinde Lehre, Andreas Busch im Gespräch mit Klaus Mohrs jetzt hervor.

Thema in Planungs- und Bauausschuss am 14. September

Die Vorlage mit dem Änderungs- und Aufstellungsbeschluss für die fünfte Änderung des Flächennutzungsplanes 2020plus der Stadt Wolfsburg (Heinenkamp West sowie Gewerbegebiet Lehmkuhlenfeld – östliche Erweiterung) und die Aufstellung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Lehmkuhlenfeld – östliche Erweiterung“ im Ortsteil Hattorf steht auf der Tagesordnung im Planungs- und Bauausschuss am 14. September. Entschieden werden soll darüber im Rat der Stadt am 27. September.

Mit dem Beschluss erhält die Verwaltung der Stadt Wolfsburg einen Arbeits- und Planungsauftrag für die Entwicklung der Flächen, was auch die erforderlichen Gespräche mit der Gemeinde Lehre beinhaltet. Die Entwicklung von Gewerbeflächen gemeinsam mit den benachbarten Kommunen bekommt eine immer größere Bedeutung. Gemeinsame Aktivitäten der Gemeinde Lehre und der Stadt Wolfsburg hinsichtlich eines gemeinsamen Gewerbegebietes sind dabei nicht ausgeschlossen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen