Anzeige

WOLFSBURGER KUNST SALON: Pathos, Glanz und Gloria

15. Mai 2017
Die Veranstaltungsreihe WOLFSBURGER KUNST SALON ist zurück. Symbolbild: Bernd Dukiewitz
Wolfsburg. Die Städtische Galerie Wolfsburg lädt ein zum WKS – WOLFSBURGER KUNST SALON 2017, am Dienstag, 23. Mai um 18 Uhr in Dein.Raum. Das Motto der Veranstaltung „Pathos, Glanz und Gloria“.

Anzeige

Bereits um 17.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, an einer Kurzführung durch die Sammlungsausstellung REVOLVER teilzunehmen.

Zu Gast im Kultursalon sind Pater Hans-Albert Gunk OP, Dominikanerkloster St. Albertus Magnus, Braunschweig und Dr. Ruth Bendels, Akademiedirektorin St. Jakobushaus, Goslar.
Der Salonabend beleuchtet das Themenfeld Kunst und Religion. Das aktuelle Verhältnis von Religion, Glauben und Kunst sowie die Rolle der Kirche als Auftraggeberin für Künstlerinnen und Künstler – gestern ebenso wie heute – steht im Mittelpunkt der Diskussion. Passend zum Luther-Jahr soll der Blick auch in die Vergangenheit gerichtet werden, um zu erörtern, welchen Bedeutungswandel die Kunst – für Kirche und Gesellschaft – im Zuge der Reformation erfahren hat.

Nach der erfolgreichen Premiere der ersten Staffel des WKS -Wolfsburger Kunst Salons im vergangenen Jahr, setzt die Städtische Galerie Wolfsburg die Veranstaltungsreihe 2017 fort. Durch die Abende wird der Künstler und Wolfsburg-Kenner Axel Bosse führen. Das lockere Format des Salons, anknüpfend an die weltoffene und tolerante Berliner Salonkultur um 1800, ermöglicht geistreiche Gespräche und einen lebhaften Austausch zwischen den Teilnehmern.

Der Eintritt ist frei und für Getränke ist gesorgt!

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24