Anzeige

1.000 Kilogramm Fliegerbombe: Gelungener Einsatz

8. Juli 2018 von
Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Hannover, hier Georg Grupe (links) und Thorsten Lüdeke, entschärfte die Fliegerbombe mit Hilfe eines Wasserstrahl-Schneidgeräts. Foto: Volkswagen
Anzeige
Wolfsburg. Nach der erfolgreichen Evakuierung von Teilen der Innenstadt und der Entschärfung der Fliegerbombe, ziehen die Einsatzkräfte ein positives Fazit.

Anzeige

Bei der zuvor auf dem Gelände von Volkswagen Wolfsburg freigelegten Fliegerbombe, handelte es sich um ein 1.000 Kilogramm Exemplar mit Aufschlagzünder.

Die Bombe war beschädigt und somit musste laut Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) Niedersachsen der Evakuierungsbereich nicht erweitert werden.

„Die Sicherheits- und Ordnungskräfte haben im Verlauf der Evakuierung sehr gut zusammengearbeitet“, sagt Michael Sothmann, Leiter des Einsatzstabes. Erster Stadtrat Werner Borcherding: „Ich danke allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Ich danke auch der Bevölkerung und den Belegschaften in den betroffenen Firmen für das Verständnis und die gute Zusammenarbeit bei der Evakuierung.“

Allgemein: Es waren insgesamt rund 300 Einsatzkräfte von Hilfsorganisationen, Polizei, Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadt Wolfsburg im Einsatz.

Einsatzleitstelle im Wolfsburger Rathaus. Foto: Stadt Wolfsburg

Zeitlicher Ablauf des Einsatzes

(Aus Sicht der Einsatzleitstelle)

7.45 Uhr Stab ist einsatzbereit
8 Uhr Evakuierung startet
8.21 Uhr bereits 50 Personen im Ratsgymnasium
8.30 Uhr Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort
9.37 Uhr aktuell sind 140 Evakuierte im Ratsgymnasium
9.55 Uhr Mittellandkanal und Betriebswege gesperrt
10.27 Uhr Hauptbahnhof ist geräumt
10.57 Uhr Evakuierung abgeschlossen
11 Uhr Bombenentschärfung beginnt
11 Uhr 230 Personen haben sich im Ratsgymnasium aufgehalten.
12 Uhr mehrere Personen in den Evakuierungsbereich eingedrungen. Personen mussten herausgeholt werden. Nach wenigen Minuten konnte die Entschärfung fortgesetzt werden.
12.57 Uhr Bombe ist entschärft und Evakuierung aufgehoben

Lesen Sie auch

Ticker: Bombenräumung auf dem VW-Gelände in Wolfsburg

Entschärft: Chronologie der Bomben in Wolfsburg

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen