Anzeige

4. Fallersleber Kräutermarkt im Schlosshof

28. April 2018
Der Kräutermarkt ist ein Themen-Markt, der alles präsentiert, was im Zusammenhang mit Kräutern steht. Foto: Kulturverein Fallersleben
Anzeige

Wolfsburg. Der vom Kultur- und Denkmalverein ins Leben gerufene „Fallersleber Kräutermarkt“ stieß seit seinem Start weit über Fallersleben und Wolfsburg hinaus in der Bevölkerung auf großes Interesse. So entschieden sich die Initiatoren, auch im Jahr 2018 einen Kräutermarkt zu organisieren. Er findet am Sonntag, 27. Mai, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr auf dem Hof des Schlosses Fallersleben und angrenzenden Grünflächen statt.

Anzeige

Als Kooperationspartner hat der Kulturverein das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg gewinnen können.
Der Kräutermarkt ist ein Themen-Markt, der alles präsentiert, was im Zusammenhang mit Kräutern steht. So ist zum Beispiel der Imkerverein dabei. Auch Gärtnereien und Hobby-Sammler haben ihre Teilnahme zugesagt. „Feilgeboten“ werden an vielen kleinen und großen Ständen Öl, Essig, Honig, Kräuter-Kekse, Kräuterseifen, Gelees und Liköre, Türkränze, Kräuter-Kissen, frische und getrocknete Kräuter, Heilkräuter, Pflanzen, Kräuterbonbons, Sol-Eier, Kräuter-Dips, Kräuter-Bier, Smoothies, Eier-Kränze, Kräuterbratwurst, Kräuter-Suppe, Gartendekoration und vieles andere . Für Kinder werden Spiele, wie Dosen werfen, sowie Armbrust-Schiessen und Schminken, angeboten. Musik aus verschiedenen Jahrhunderten auf Instrumenten aus anderen Jahrhunderten liefert „Junker Jörn von der Bommelburg“ mit seiner Gefährtin.

Die Theater-AG des Kulturvereins führt Szenen aus dem Theaterprogramm der historischen Stadtrundgänge vor. Der Kräutermarkt knüpft historisch an die Zeit an, in der die Welfen-Herzogin Clara von Braunschweig-Lüneburg aus dem Hause Lauenburg, Sachsen, Engern und Westfalen in der Mitte des 16. Jahrhunderts in Fallersleben im Schloss gelebt und gewirkt hat. Sie verfügte über umfangreiches Wissen in der Kräuter- und Heilkunde. Die Vorbereitungen für den Kräutermarkt laufen seit Monaten. Wer Interesse an einem Stand hat (es stehen nur noch sehr wenig Plätze zur Verfügung) oder Lust hat, sich an den Kinderaktivitäten zu beteiligen, kann sich unverzüglich bei der Vorsitzenden unter der Telefon Nr. 05362/51789 melden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen