Auto und Prüfanlage geht in Flammen auf: Millionenschaden?

8. Oktober 2019
Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Wolfsburg. Aus bislang ungeklärter Gründen geriet am späten Montagvormittag in einer Kraftfahrzeug-Prüfanlage im Gewerbegebiet Heinenkamp ein Fahrzeugprüfstand in Brand. Dies berichtet die Polizei.

Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben und die Berufsfeuerwehr Wolfsburg wurden gegen 11.45 Uhr alarmiert, dass in der Straße Heinenkamp ein Pkw auf einen Rollenprüfstand in Brand geraten sei. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, standen der Prüfraum und der Vorraum bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfer hatten nach gut einer Stunde die Löscharbeiten beendet. Nachdem die enorm hohen Temperaturen in der Halle abgeklungen waren, konnte der Brandort betreten werden.

Ein PKW wie auch diverse Messgeräte in der Halle waren komplett zerstört worden.

Nun wurde das gesamt Ausmaß des Brandes sichtbar: durch die hohe Hitzeentwicklung war die Deckenverkleidung in beiden Räumen teilweise abgerissen und nach unten gefallen. Ein PKW wie auch diverse Messgeräte in der Halle waren komplett zerstört worden. Menschen kamen bei dem Feuer zum Glück nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und das Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig, wie auch einen Sachverständigen hinzugezogen. Wie lange die Ermittlungen andauern werden, kann derzeit nicht gesagt werden. Nach ersten Schätzungen soll der Schaden sich in einem sechs- möglicherweise sogar siebenstelligen Bereich bewegen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24