Autofahrer mit 2,07 und 1,70 Promille gestoppt

5. November 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Wolfsburg. Zwei erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Autofahrer wurden von der Polizei gestoppt. Der erste Fall ereignete sich am Samstag, um 23.30 Uhr, in der Heinrich-Nordhoff-Straße. Hier war einem Zeugen der Fahrer eines Skoda aufgefallen, der in Schlangenlinien fuhr, berichtet die Polizei Wolfsburg.

Der Mann verständigte die Polizei, die das Fahrzeug kurze Zeit später in Höhe eines Schnellimbisses anhalten und den Fahrzeugführer überprüfen konnte. In dem Fahrzeug des 44 Jahre alte Mannes roch es stark nach Alkohol. Bei einem Test erbrachte der Wolfsburger eine Atemalkoholkonzentration von 2,07 Promille. Ihm wurde daraufhin von einem Arzt auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Weiterhin wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Der zweite Fall ereignete sich am Montag, um 2.45 Uhr, auf der Dieselstraße. Eine Polizeistreife bemerkte hier einen VW Transporter, der mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die Beamten konnten das Fahrzeug kurz darauf in Höhe des Industriegebiets stoppen. Bei der Kontrolle des 24 Jahre alten Fahrzeugführers bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft. Der Mann aus dem Landkreis Helmstedt erbrachte schließlich bei einem Test ein Ergebnis von 1,70 Promille. Auch hier wurde auf der Dienstelle eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen