Anzeige

„Barnstorfer Wald“ wird erstes städtisches Naturschutzgebiet

25. Dezember 2017 von
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Wolfsburg. Es gilt als Revier für Wildkatzen und Lebensraum der größten Feuersalamander-Populationen Niedersachsens. Doch dies seien nur zwei der Argumente, die laut Beschlussvorlage für die Ausweisung des Barnstorfer Waldes als Naturschutzgebiet sprechen. Seit vielen Jahren ist es Thema. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Rat nun dem Vorschlag mehrheitlich zu.

Anzeige

Bereits in der Beschlussvorlage hatte die Verwaltung ausgeführt, dass das rund 520 Hektar große Waldgebiet besonderen Wert für die Wildkatze, die Feuersalamander aber auch seltene und sehr störungsempfindliche Großvogelarten wie den Schwarzstorch und Kranich habe. Dieser Ansicht schloss sich auch die Mehrheit des Rates an. Der „Barnstorfer Wald“ sei eine Perle für die Stadt, so Ratsfrau Melissa Schröder (CDU).

Lesen Sie auch:

„Barnstorfer Wald“ soll zum Naturschutzgebiet werden

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen