Bebauungsplan „Heidgarten“ in Vorsfelde – Auslegung ab 2019

21. Dezember 2018
Symbolfoto: Werner Heise
Wolfsburg. Mit der Ratszustimmung vom 19. Dezember wurde der Entwurf der 3. Änderung des Bebauungsplans "Heidgarten" in Vorsfelde beschlossen und der öffentlichen Auslegung zugestimmt. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung. Zweck des Bebauungsplans sei die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum.

Der Entwurf sowie dessen Begründung liegen vom 7. Januar bis einschließlich 8. Februar im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung im Rathaus B, drittes Obergeschoss in der Porschestraße 49 zur allgemeinen Einsicht aus. Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7 bis 19 Uhr sowie freitags von 7 bis 13 Uhr können Stellungnahmen vorgebracht werden. Auskunft zum Bebauungsplan wird im gleichen Zeitraum im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung in Zimmer B 316, Rathaus B erteilt. Hierfür gelten für Montag und Dienstag die Öffnungszeiten 8:30 bis 12 Uhr und 13 bis 16:30 Uhr, für Mittwoch und Freitag 8:30 bis 12 Uhr sowie Donnerstag von 8:30 bis 12 Uhr und 13 bis 17:30 Uhr.

Eine weitere Einsichtmöglichkeit in die Planung bietet die Verwaltungsstelle Vorsfelde zu ihren allgemeinen Öffnungszeiten. Auskünfte können jedoch nur im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung erteilt werden. Ab Start der Auslegung sind die Planungen und Begründungen auch auf wolfsburg.de/bebauungsplaene unter dem Reiter „Aktuelle Bebauungspläne im Verfahren“ einsehbar. Des Weiteren kann auch hier eine Stellungnahme eingereicht werden. Zu beachten ist, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen