Behindertenbeirat übergibt Spende an „Aktiv im Ehrenamt“

21. September 2019
Der Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. übergibt eine Spende im Wert von 777 Euro an das "Aktiv im Ehrenamt"-Team der Lebenshilfe. Foto: Behindertenbeirat Wolfsburg e.V.
Wolfsburg. Mit vielen Kooperationspartnern und Unterstützern veranstaltete der Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. am 18. August seinen Familienlauf rund um den Allersee für den guten Zweck. In diesem Jahr sollte der Gewinn an das Team der ehrenamtlich Aktiven der Lebenshilfe gehen. Kürzlich fand die Spendenübergabe statt. Davon berichtet der Behindertenbeirat.

Karin Sacher, stellvertretende Vorsitzende des Behindertenbeirates Wolfsburg e.V.: „Das „Aktiv im Ehrenamt“-Team unterstützt uns seit Jahren bei all unseren Veranstaltungen. Das ist für uns Grund genug auch einmal etwas zur Unterstützung zurückzugeben. Das Team um Conny Neumann ist immer bereit, sich für die unterschiedlichsten Aufgaben und ehrenamtlich zu engagieren. Wenn wir über das große Thema Teilhabe reden, dann sind die Aktiven ein Vorbild für uns und im Grunde für die ganze Gesellschaft.“ Die Freude der Ehrenamtlichen sei im Vorfeld des Familienlaufes schon riesengroß gewesen, leider habe die Wettervorhersage einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem sei eine schöne Summe für das Team zusammen gekommen.

777 Euro für das „Aktiv im Ehrenamt“-Team

„Mit 777 Euro können wir schon eine Menge machen. So ist geplant, ein neue Teambekleidung, einen Pavillon und weitere sinnvolle Anschaffungen in Abstimmung mit den Aktiven zu tätigen“, so Conny Neumann, verantwortliche Mitarbeiterin der Lebenshilfe. Siebert Kloster, Vorsitzender der Lebenshilfe Wolfsburg, sei mächtig stolz auf die Aktivitäten der Ehrenamtlichen: „Sie sind ein großes Aushängeschild der Lebenshilfe nach außen und vertreten das Thema Teilhabe und Ehrenamt auf besonders eindrucksvolle Weise. Ich bin immer wieder begeistert mit welchem Engagement sie sich den Aufgaben stellen.“

Conny Neumann: „Seit 2013 gibt es bei der Lebenshilfe das Projekt „Aktiv im Ehrenamt“ in der Lebenshilfe Wolfsburg. Die Gruppe Ehrenamtlicher der Lebenshilfe werden bei den Kooperationspartnern immer herzlich empfangen und ihre Hilfe wird dankbar angenommen. Einzelne Mitglieder haben im Laufe der Zeit enorme Fortschritte in ihrer Alltagskompetenz gemacht. Sie kommen inzwischen selbstständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum vereinbarten Treffpunkt, was vorher nicht immer möglich war. Es hat sich erwiesen, dass Menschen mit einer Beeinträchtigung durchaus mit ein wenig Unterstützung sehr aktiv sein können. Spürbar sind die große Motivation, Einsatzbereitschaft, Pünktlichkeit und die Steigerung des Selbstwertgefühls. Damit steigert sich auch die Sicherheit im Handeln durch praktische Erfahrungen während der gemeinsamen Aktivitäten. Ich bin wirklich stolz auf das tolle Team, mit dem wir auch aktiv für das Thema Ehrenamt und Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung in unserer Gesellschaft werben. Inklusion ist, wenn alle mitmachen dürfen. Wenn keiner mehr draußen bleiben muss. Wenn Unterschiedlichkeit zum Ziel führt. Wenn Nebeneinander zum miteinander wird und Ausnahmen zur Regel werden. Wenn Anderssein normal ist, das ist Inklusion, so beschreibt es die Aktion Mensch.“

Barrieren in den Köpfen der Menschen abbauen

Der Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. vertrete die Interessen aller Menschen mit Behinderungen im Raum Wolfsburg. Er sei ein Zusammenschluss zahlreicher Vereine, Gruppen und Einzelpersonen, die für die Belange behinderter Menschen eintreten und trage zu einem neuen Miteinander bei. „Wir wollen die Barrieren in den Köpfen der Menschen abbauen, um einen Umgang zu verwirklichen, der geprägt ist von Einfühlung, Toleranz und gegenseitigem Respekt“, so Berater und Rollstuhlfahrer Detlef Huhnholt zusammenfassend.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24