Anzeige

Betriebsratswahl im Autohaus Wolfsburg und Autohaus Kühl

7. März 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Wolfsburg. Im Autohaus Wolfsburg und im Gifhorner Autohaus Kühl hat die Belegschaft am gestrigen Dienstag ihren Betriebsrat gewählt. Erstmals wurden auch die Beschäftigten des Autohauses Schlingmann in Gifhorn an die Wahlurnen gebeten, heißt es in einer Pressemitteilung der IG Metall Wolfsburg.

Anzeige

Das Autohaus Schlingmann gehört seit dem 1. Januar zur Autohaus Kühl Gruppe. Der IG Metall-Betriebsrat, mit Helge Fahr an der Spitze, wurde eindrucksvoll bestätigt. „Die Belegschaft hat uns 2014 einen Auftrag gegeben und diesen haben wir ernst genommen. Das war unsere Aufgabe und ich bin stolz sagen zu können: Mission erfüllt!“ sagte Fahr unmittelbar nach der Auszählung. Fahr spielte darauf an, dass die Wahlbeteiligung zur letzten Wahl nochmals um 15 Prozent gesteigert werden konnte. Die Autohäuser in Gifhorn und Wolfsburg gehören zusammen, in beiden Betrieben hatte es eine IG Metall-Liste gegeben, aus beiden Listen wird sich im März ein gemeinsamer Betriebsrat konstituieren. Bei der Listenwahl errang die IG Metall im Autohaus Wolfsburg 10 Sitze, im Autohaus Kühl in Gifhorn 6 Sitze und stellt somit 16 von 17 Betriebsratsmandaten. In der VW/Audi-Händlergruppe der Region arbeiten rund 1700 Beschäftigte.

Esra Erkan, Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Wolfsburg und Betriebsbetreuerin, gratulierte allen neu- und wiedergewählten Mitgliedern des Gremiums: „Für den Betriebsrat des Autohauses gilt: Ein starker IG Metall-Betriebsrat wird auch weiterhin die Zukunftsthemen im Auge haben müssen, um die sich wandelnde Arbeitswelt aktiv gestalten zu können“.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen