Anzeige

Die Pflegekammer kommt – Infoveranstaltung an der Ostfalia

15. Dezember 2017
Symbolfoto: Ostfalia
Anzeige

Wolfsburg. Die Mitglieder der neuen Pfleegekammer sollen möglichst umfassend über die Aufgaben, Chancen und Pflichten der Pflegekammer informiert werden. Eine Informationsveranstaltung findet am 19. Dezember 2017 um 17.30 Uhr in der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg, Robert-Koch-Platz 8, statt.

Anzeige

Als größte Berufsgruppe des Gesundheitswesens nimmt die Pflege eine Schlüsselposition in der aktuellen und zukünftigen gesundheitlichen Versorgung in Deutschland ein. Der Niedersächsische Landtag hat Ende 2016 ein Kammergesetz für die Heilberufe in der Pflege (PflegeKG) verabschiedet. Es ist seit dem 1. Januar 2017 in Kraft.

Kammermitglied ist demnach, wer die Erlaubnis hat, die Berufsbezeichnung „Altenpflegerin“ oder „Altenpfleger“, „Gesundheits- und Krankenpflegerin“ oder „Gesundheits- und Krankenpfleger“ oder „Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin“ oder „Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger“ zu führen, und diesen Beruf in Niedersachsen ausübt. Selbstverwaltung und Weiterentwicklung der professionellen Pflege liegen nun erstmals in der Eigenverantwortung der Heilberufe in der Pflege.

Seit Ende März 2017 arbeitet der Errichtungsausschuss Pflegekammer Niedersachsen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, innerhalb eines Jahres die zirka 70.000 Pflegenden in Niedersachsen zu registrieren und die erste Wahl zur Kammerversammlung vorzubereiten. Es wurde eine Geschäftsstelle in Hannover eingerichtet, die inzwischen alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber von Pflegenden in Niedersachsen aufgefordert hat, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu melden. Momentan werden nach und nach alle 70.000 Pflegenden angeschrieben und aufgefordert sich zu registrieren.

Die Vorsitzende des Errichtungsausschusses, Frau Katrin Hävers wird auf der Infoveranstaltung an der Ostfalia gemeinsam mit Tobias Immenroth von der Fakultät Gesundheitswesen die wichtigsten Eckpunkte zur Pflegekammer Niedersachsen erläutern. Die Teilnahme ist kostenlos.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen