Die Türen hielten Stand – Täter rücken unvollendeter Dinge ab

8. Mai 2018
Symbolfoto: Pixabay
Wolfsburg. Im Barnstorfer Weg versuchten unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zum Dienstag im Stadtteil Rabenberg die Eingangstüren von vier Wohnblöcken gewaltsam aufzubrechen. Durchgängig zeigte sich bei der Spurensuche, dass ein Dutzend Türen Beschädigungen aufwiesen. Insgesamt entstand ein geschätzter Schaden von rund 3.000 Euro.

Die Schäden an einer Eingangstür fielen einer Anwohnerin auf, die darauf die Polizei verständigte. Da nach polizeilicher Erfahrung diese Vorgehensweise auf zielgerichtete Versuche hindeutet, in Keller einzubrechen, suchten die Ermittler im Nahbereich nach weiteren Tatorten. Das berichtet die Polizei Wolfsburg. In allen Fällen hielten die Türen jedoch Stand. Es jedoch auch möglich, dass sich die Unbekannten bei ihrem Vorhaben gestört fühlten und so von der weiteren Tatausführung abließen.

Hinweise:

Zeugen der Einbruchsversuche wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen