Diebe brechen in Wohnhaus und Schuppen ein

8. Februar 2019
Symbolfoto: Archiv
Wolfsburg. Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Hauseigentümer haben Unbekannte ausgenutzt, um in deren Domizil in der Straße Grenzweg einzubrechen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Was sie dabei erbeuteten und wie hoch der Gesamtschaden ist, sollen demnach die weiteren Ermittlungen ergeben.

Die Tat habe sich zwischen Dienstagnachmittag 15 Uhr und Donnerstagnachmittag 16 Uhr ereignet. Eine Bekannte, die in der Abwesenheit der Hausbesitzer sich um das Gebäude kümmert, hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gelangten die Täter unter Überwindung eines Zaunes auf das Grundstück. Anschließend begaben sie sich an die rückwärtige Gebäudeseite und versuchten gewaltsam ein Fenster zu öffnen, was ihnen jedoch misslungen sei. Mit brachialer Gewalt öffneten sie danach einen am Haus befindlichen Schuppen, entnahmen dort ein Werkzeug und zerstörten kurzerhand die Verglasung des Fensters. Danach stiegen sie in das Wohnhaus ein, betraten und durchsuchten verschiedene Räume, vermutlich nach Schmuck und Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Die Polizei hofft darauf, dass Nachbarn Geräusche oder verdächtige Personen wahrgenommen haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24