Diebe tricksen Oma aus

16. Mai 2019
Symbolbild: Anke Donner
Wolfsburg. Falsche Handwerker verschaffen sich zutritt in die Wohnung einer Seniorin und lenken die Frau mit angeblichen Handwerkstätigkeiten ab. Als die Männer die Wohnung verlassen haben findet die Seniorin aufgebrochene Möbel vor.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, kam es am Mittwochvormittag im Bereich der Hubertusstraße und Emil-Nolde-Straße zu einem versuchten Trickdiebstahl. Gegen 10.15 Uhr klingelte ein Unbekannter Mann bei einer Seniorin und gab vor Handwerker zu sein. In der Nachbarschaft solle es zu einem Wasserrohrbruch gekommen seien und bei ihr müssen nun die Anschlüsse überprüft werden. Die Rentnerin ließ den angeblichen Handwerker rein und musste mit ihm diverse Wasserhähne auf und zudrehen.
Plötzlich war ein weiterer Mann im Haus und wurde als Kollege vorgestellt. Einer der beiden Männer lenkte die Dame durch Gespräche ab, der andere täuschte Arbeiten vor. Plötzlich waren die Männer verschwunden und die Seniorin stellte mehrere aufgebrochene Möbel fest. Die Frau rief sofort die Polizei. Derzeit laufen Untersuchungen, was die Täter erbeutet haben.

Der erste angebliche Handwerker war etwa 1,75 Meter, ist schlank und hatte kurze blonde Haare. Er war dunkel bekleidet und trug Handschuhe. Der zweite war etwa 55 Jahre alt, 1,65 Meter groß, von korpulenter Gestalt und trug glatte dunkle Haare. Dieser war mit einem dunkelblauen Anorak bekleidet. Beide Männer sprachen akzentfrei Hochdeutsch.

Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter 05361/4646-0 entgegen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24