Dreifache Führung reicht dem VfL nicht zum Sieg in Freiburg

9. Februar 2019 von
Hadern mit dem Spielverlauf: Torwart Koen Casteels und Angreifer Wout Weghorst. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Freiburg/Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat am 21. Spieltag der Bundesliga den sechsten Sieg in Folge beim SC Freiburg knapp verpasst und den 100. Auswärtssieg im Oberhaus vertagt. Beim 3:3 (1:1) im Schwarzwald-Stadion führte die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia dreimal, hatte am Ende aber Glück, dass es noch ein Punkt wurde.

Sechs Tore, kein Sieger

Was für ein Spiel! Dreimal waren die Gäste aus Niedersachsen verdient in Führung gegangen – dreimal fanden die Breisgauer mit großer Moral und absoluten Nehmerqualitäten die passende Antwort. Dabei war der VfL Wolfsburg in vielen Belangen die deutlich bessere Mannschaft. Das Problem: Niemand hatte das den Freiburgern gesagt.

Weiter lesen Sie hier:

Dreifache Führung reicht dem VfL nicht zum Sieg in Freiburg

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24