Anzeige

„Finalmente Sposi“ feierte Deutschlandpremiere

24. Februar 2018
Feiern die Deutschlandpremiere von Finalmente Sposi (v.l.): Jan-Hendrik Klamt (Prokurist der WMG), Ralf Christians (Geschäftsführer Delphin-Palast), Hauptdarsteller Monica Lima, Enzo Iuppariello und Ceru Ceruti sowie WMG-Aufsichtsratsmitglied Francescantonio Garippo und Emmanuele Pinto (Produktionsfirma Filmburg). Foto: Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH
Anzeige

Wolfsburg. Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) lud gestern, 23. Februar, zu einer exklusiven Filmvorführung von „Finalmente Sposi“ in das älteste Kino Wolfsburgs, den Delphin-Palast, ein. Anwesend waren rund 300 Gäste – darunter Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Sponsoren und Unterstützer der Dreharbeiten sowie allen voran italienische Vereine aus der Stadt.

Anzeige

Auch die Protagonisten Monica Lima und Enzo Iuppariello, genannt Arteteca, sowie Schauspielkollege Ciru Ceruti ließen es sich nicht nehmen und reisten eigens aus Neapel für die Veranstaltung an. „Finalmente Sposi zeigt Wolfsburg von seinen schönsten Seiten – modern, weltoffen und familiär. Wir freuen uns, ihn nun auch endlich dem lokalen Publikum präsentieren zu können“, erklärt Jan-Hendrik Klamt, Prokurist der WMG.

„Im Film wird deutlich, dass das Leben in Wolfsburg in vielfältiger Weise durch die italienische Kultur geprägt ist“, fügte Francescantonio Garippo, Aufsichtsratsmitglied der WMG hinzu.
Dank gilt dem Delphin-Palast, der seinen Saal für die Veranstaltung zur Verfügung stellte sowie Sergio Quarta, der für das leibliche Wohl sorgte. Weitere Unterstützer der Veranstaltung waren die Italienische Konsularagentur in Wolfsburg, die IG Metall Wolfsburg sowie die Wolfsburger Restaurants La Fontana und Bingo Bingo.

Finalmente Sposi im Kino:

Den Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern bietet sich ab dem 1. März die Möglichkeit, sich selbst von dem Unterhaltungswert des Films zu überzeugen. Dann zeigt der Delphin-Palast in Wolfsburg „Finalmente Sposi“ im Rahmen des regulären Kinoprogramms im italienischen Original erstmals in Deutschland der Öffentlichkeit. Eine Vorführung ist prinzipiell für die gesamte Familie geeignet, jedoch aktuell nur ab 18 Jahren gestattet, da für den Film noch keine deutsche FSK-Freigabe erfolgte. Eine Vorführung für Jung und Alt ist jedoch im Rahmen einer geschlossenen privaten Veranstaltung, z.B. für Vereine, möglich.
Informationen zum Kino-Programm finden sich unter delphin- kino.de oder unter 05361 30 70 50 7.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen