Freibäder sollen später öffnen – SPD und CDU protestieren

7. Februar 2019
SPD und CDU fordern: Freibäder sollen wie geplant öffnen – das VW-Bad am 27. April und das Freibad Fallersleben am 11. Mai. Symbolfoto: Anke Donner
Wolfsburg. Die Freibad-Saison soll in diesem Jahr nach den Plänen der Verwaltung eine Woche später beginnen: Nicht wie sonst Ende April, sondern erst Anfang Mai soll das VW-Bad seine Türen öffnen. Zwei Wochen später soll das Freibad Fallersleben folgen. Konkret soll im VW Bad am 4. Mai und im Freibad Fallersleben am 18. Mai die Saison beginnen. Das wollen SPD und CDU so nicht akzeptieren. Das teilen die Fraktionen mit.

„Mit dieser Maßnahme will die Stadt 9.000 Euro einsparen. Aber diese erwartete Einsparung steht in keinem Verhältnis zu den Einschränkungen der Nutzer, die den beiden Freibädern seit Jahren die Treue halten“, erklärt Bürgermeister und stellvertretender Sportausschuss-Vorsitzender Ingolf Viereck (SPD).

Die Wolfsburger Bäder sind aus Sicht der beiden Ratsfraktionen ein wichtiger Bestandteil der sportlichen, gesundheitlichen und touristischen Infrastruktur der VW-Stadt. „Das soll so bleiben – dafür sollte das Angebot möglichst in gleicher Qualität aufrecht erhalten werden, einschließlich der Saisonzeiten“, sagt Werner Reimer (CDU). Die Kosten für die Freibäder sind ohnehin nur geschätzt und können je nach Witterung stark von den Haushaltsansätzen abweichen, weiß der Sportausschussvorsitzende.

SPD und CDU wollen Deckungsvorschlag machen

Mit Blick auf die insgesamt angespannte Finanzsituation der Stadt kündigen SPD und CDU an, in den kommenden Haushalts-Klausuren ihrer Fraktionen einen Deckungsvorschlag für die 9.000 Euro zu erarbeiten. Ratsvorsitzender Ralf Krüger aus Fallersleben, der sich ebenfalls für den Erhalt der ursprünglichen Saisonzeiten eingesetzt hatte, hofft, dass es bei der alten Regelung bleibt, das heißt das VW-Bad am 27. April und das Freibad Fallersleben am 11. Mai öffnet: „Das wäre eine Lösung im Interesse der Bürgerinnen und Bürger.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24