Freier Eintritt in Historische Museen an den Osterfeiertagen

15. April 2019
Blicke in die Dauerausstellungen des Stadtmuseums. Foto: Stadtmuseum
Wolfsburg. Die Historischen Museen am Schloss Wolfsburg und im Schloss Fallersleben laden an allen Osterfeiertagen zu einem Besuch ein – und zwar bei freiem Eintritt. Dies teilt die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung mit.

Geöffnet ist das Stadtmuseum Schloss Wolfsburg am Ostersamstag von 13 bis 18 Uhr, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum öffnet morgens zu denselben Zeiten, schließt jedoch jeweils schon um 17 Uhr.

Im Stadtmuseum lohne – vielleicht nach einem österlichen Spaziergang im Schlosspark – ein Blick in die unterhaltsame Dauerausstellung zur Schloss- oder Stadtgeschichte. Hier würden Zeitzeugen oder auch die Ausstellungsstücke selbst von Tanzabenden im Café Klewin, von Flucht und Ankunft in der Volkswagenstadt, von heimisch gewordenen italienischen Familien oder auch von der Feier zum Käferjubiläum 1955 erzählen. Zudem sei die Sonderausstellung „Braunschweigisches Land im Nationalsozialismus“ zu sehen. In dieser von der AG Heimatpfleger der Braunschweigischen Landschaft erstellten Wanderausstellung werde betrachtet, wie die nationalsozialistische Diktatur tiefgreifend das Alltagsleben beeinflusst habe.

Ein letztes Mal in die Ausstellung

Exponate und Bilder aus den Sammlungen des Stadtmuseums Schloss Wolfsburg und des Burgmuseums Neuhaus würden die Präsentation um weitere lokale Aspekte ergänzen, wie etwa die Reichsschule für Leibesübungen des Reichsnährstandes auf der Burg Neuhaus. Im Herzen des Schlossparks und der Fachwerkaltstadt lade im Schloss Fallersleben das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum zu einem „Ausflug“ in das 19. Jahrhundert, in die Zeit und das Leben des berühmten Dichters des Deutschlandliedes und Hunderter Kinderlieder ein. Die hiesige Dauerausstellung präsentiere das große Werk des vielseitigen und kämpferischen Hoffmanns, der 1798 in Fallersleben geboren wurde.

Auf abwechslungsreiche und unterhaltsame Weise werde deutsche (Kultur-)Geschichte vermittelt und biete Musik und Mitmachstationen wie zum Beispiel eine Karaoke-Station, der beliebte Liederbaum oder ein Lichtxylofon und auch Gelegenheiten zum Mitsingen und Musizieren. Zu Ostern hätten die Besucherinnen und Besucher ebenso letztmalig die Gelegenheit, die hiesige Sonderausstellung „Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben in bunten Stickbildern“ zu besuchen. Mit einem von Elke Schulz gestalteten Finissage-Programm am Ostermontag, 22. April, um 15 Uhr schließe diese Schau mit Werken der Künstlerin Cohnen-Nussbaum ihre Pforten. Geschlossen bleiben die Historischen Museen am Dienstag nach Ostern, am Dienstag, 23. April. Ab Mittwoch, 24. April, gelten wieder die normalen Öffnungszeiten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24