Garage brannte: Flammen drohten auf Gebäude überzugreifen

10. Januar 2019
Die Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten in der Südstadt. Foto: Feuerwehr Vorsfelde
Wolfsburg. Am heutigen Donnerstag, gegen 4.51 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde zu einem Feuer in die Südstadt alarmiert. Eine Garage stand unter Vollbrand und die Flammen drohten auf den benachbarten Getränkemarkt überzugreifen. Die Feuerwehr konnte jedoch Schlimmeres verhindern.

„Das Feuer hat sich bereits durch die Decke gefressen und stand meterhoch über dieser“, berichtet die Feuerwehr Vorsfelde in ihrer Pressemitteilung. Im Einsatz sei auch die Berufsfeuerwehr Wolfsburg gewesen. Vor Ort kämpften zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gegen das Übergreifen der Flammen auf den Getränkemarkt. Das konnte letztlich auch verhindert werden, so Volkmar Weichert, Sprecher der Feuerwehr Vorsfelde. Die Polizei Wolfsburg sei ebenfalls vor Ort gewesen und habe nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz war gegen 9 Uhr vor erst beendet.

Qualm sorgt für weiteren Einsatz

Rund eine Stunde später rückten die Kameraden der Feuerwehr dann allerdings erneut in die Südstadt aus. In der zuvor gelöschten Garage stieg erneut Qualm aus einem Schuttberg auf. „Die Kräfte zogen diesen nochmals auseinander, löschten die Glutnester ab und legten abschließend einen Schaumteppich über die Brandstelle“, berichtet die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung.

Polizei sucht Zeugen

Aktualisiert, 15.39 Uhr: Im Zusammenhang mit der Entstehung des Brandes sucht die Polizei nun nach Zeugen, die vermutlich etwas beobachtet haben. In einer Pressemitteilung der Polizei heißt es: „Die Polizei hat die Untersuchung zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können, sich bei den Beamten in der Polizeiwache Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen