Anzeige

Grippewelle in Wolfsburg ebbt langsam ab

3. April 2018
Das Klinikum Wolfsburg meldet einen Rückgang der Grippefälle. Foto: aktuell24/kr
Anzeige
Wolfsburg. Im Klinikum Wolfsburg ebbt die Grippewelle allmählich ab. Gegenwärtig werden noch sechs an Grippe erkrankte Patienten behandelt, teilt das Klinikum am Dienstag mit.

Anzeige

Diese sind noch auf einer Station konzentriert, auf der allerdings nicht nur ausschließlich Grippe-Patienten behandelt werden. Insgesamt mussten während der diesjährigen Grippewelle mehr als 170 Patienten mit Grippe stationär behandelt werden. Damit wurden in dieser „Grippesaison“ deutlich mehr Patienten stationär aufgrund einer Grippeerkrankung aufgenommen als in den vergangenen Jahren.

Trotz eines noch überdurchschnittlichen Krankenstands des Personals kann das Klinikum nach und nach zum „Normalbetrieb“ übergehen. Zuletzt standen auch wieder ausreichend Influenza-Labortests zur Verfügung. Aufgrund der zeitlichen Konzentration der Grippewelle im März erhöhten sich die durchschnittlichen Wartezeiten in der Zentralen Notaufnahme und eine geschlechteradäquate Unterbringung war teilweise nicht mehr möglich.

Andere Patienten waren leider von Absagen von Eingriffen oder Operationen betroffen oder mussten auf diese warten. Das Klinikum bedankt sich daher bei allen Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen, die Verständnis für die Maßnahmen und mit den damit einhergehenden Unannehmlichkeiten hatten. Wir bitten nochmals um Verständnis für diese doch außergewöhnliche Situation.

Das Klinikum Wolfsburg bedankt sich auch bei den vielen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, die bei der Bewältigung dieser schwierigen Lage ebenfalls an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gehen mussten.

Im Hinblick auf die nächste Grippeperiode im Winter 2018/2019 bittet das Klinikum Wolfsburg schon jetzt Alle darum, über eine Grippeschutzimpfung im Herbst dieses Jahres nachzudenken.

Lesen Sie auch: 

Grippewelle forderte zehn Todesopfer in Wolfsburg

 

 

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen