Anzeige

Heizöltanks überprüft: Sachverständige kontrollieren Lagerung

13. Juni 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige
Wolfsburg. Ab Juni werden Betreiber von oberirdischen Heizölanlagen von der Stadt auffordert, Ihren Heizöltank von einem zugelassenen Sachverständigen überprüfen zu lassen um gegebenenfalls festgestellte Mängel zu beseitigen beziehungsweise falls dies erforderlich ist, die Tankanlage nachrüsten.

Anzeige

Betroffen sind oberirdische Heizöltankanlagen mit einem Füllvolumen von 1.000 bis 10.000 Litern, die bisher noch nie von einer sachverständigen Stelle geprüft oder die vor dem 17. Dezember 1997 errichtet worden sind. Geprüft wird gemäß der aktuell geltenden gesetzlichen Standards, teilt die Stadt Wolfsburg mit.

In Wolfsburg werden gegenwärtig etwa 4.200 Heizöltanks betrieben. Weisen diese Anlagen Mängel auf, so können davon erhebliche Gefahren für die Oberflächengewässer und das Grundwasser ausgehen. Heizöl gilt als wassergefährdender Stoff, der besonders sicher gelagert werden muss. Wer einen Heizöltank betreibt, ist verpflichtet, dass die Heizöltankanlage vorschriftsgemäß installiert und betrieben wird. Im Sinne des vorbeugenden Gewässerschutzes sind Heizöltankanlagen regelmäßig zu überwachen.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen