Anzeige

Kleintransporter fährt Schlangenlinien

10. Januar 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige
Wolfsburg. Dank aufmerksamer Zeugen konnten am Dienstagabend in Reislingen gleich zwei Insassen in einem VW Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen werden. Beide, ein 44-Jähriger aus der Samtgemeinde Brome und ein 47-Jähriger aus dem Salzlandkreis aus Sachsen-Anhalt, waren stark alkoholisiert und wurden am Steuer des Fahrzeugs beobachtet.

Anzeige

Den Ermittlungen nach waren die Zeugen auf gegen 21.05 Uhr auf der Reislinger Straße in Richtung Reislingen unterwegs, als ihnen der vorausfahrende Kleintransporter auffiel, da dieser ohne Fahrlicht gefahren wurde. Der Transporter sei in weiten Schlangenlinien gefahren und habe dabei nahezu die gesamte Fahrbahnbreite ausgenutzt, berichteten die Zeugen übereinstimmend, die daraufhin die Polizei per Notruf verständigten.

Die Betrunkenen tauschten Plätze

Kurz hinter dem folgenden Verkehrskreisel sei der Fahrer des Transporters fast auf den Gehweg des entgegenkommenden Fahrstreifens gefahren. Im weiteren Verlauf tauschten auf dem Gelände einer Tankstelle Fahrer und Beifahrer die Plätze, so dass der bisherige Beifahrer nun das Fahrzeug steuerte bis eine Polizeistreife den Transporter stoppte.

Eine Alkoholkontrolle ergab für den 44-Jährigen, der beim Eintreffen der Beamten am Steuer saß, einen Wert von 1,38 Promille und für den 47-Jährigen 2,07 Promille. Damit waren beide absolut fahruntüchtig. Beide mussten eine Blutprobe abgeben, ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen