Kölner Fans randalierten und verletzten vier Polizisten

13. Mai 2018 von
Die Polizei musste gegen Kölner Fans einschreiten. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Wolfsburg. Das letzte Bundesliga-Heimspiel des VfL Wolfsburg verlief nicht gänzlich ohne negative Zwischentöne. Kölner Fans verletzten Polizisten oder wurden im Bus wieder nach Hause geschickt. Bei einem Fanmarsch der Wolfsburger wurde ein Randalierer verhaftet.

Mit Fahenenstangen und Mülleimern bewaffnet

Vier Polizisten wurden verletzt, als Anhänger des 1. FC Köln versuchten, im Gästebereich der Volkswagen Arena vom Unter- in den Oberrang zu kommen. Dabei bewarfen die Randalierer die Beamten mit Mülleimern und schlugen mit Fahnenstanden auf sie ein, als die Polizei eingreifen wollte. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um der Lage Herr zu werden. Vier Polizisten und mehrere Stadionbesucher wurden leicht verletzt. 50 Krawallmacher wurden festgenommen. Sie müssen mit einer Anzeige wegen Landfriedensbruch rechnen. 

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:

Kölner Fans randalierten und verletzten vier Polizisten

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen