Konzession der Strom- und Wassernetze gehen an Stadtwerke und LSW

27. Februar 2019
Werner Borchering, Sybille Schönbach, Dr. Frank Kästner. Von hinten links: Jürgen Hüller, Hans-Henning Oelkers, Hans-Georg Bachmann, Klaus Mohrs, Marten Bunnemann, Rüdiger Bekmann. Foto: Stadtwerke Wolfsburg
Wolfsburg. Auch in Zukunft erhalten die Stadtwerke Wolfsburg AG und die LSW die Leitungsrechte für die Strom- und Wassernetze von der Stadt Wolfsburg. Vertreter der Stadt Wolfsburg, der Stadtwerke Wolfsburg und der LSW haben kürzlich die Konzessionsverträge für die Kernstadt unterschrieben, so die Stadtwerke Wolfsburg in einer Pressemitteilung.

Das bedeutet, dass auch in den kommenden 20 Jahren die Konzessionen bei den Stadtwerken und der LSW liegen. In einem langen und intensiven Vergabeverfahren hätten sich die Stadtwerke und die LSW mit ihren Kompetenzen dafür eingesetzt, auch weiterhin die Leitungsrechte zu erhalten. Die Aufsichtsräte hätten diese Entscheidung mitgetragen. Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs freue sich besonders über die weitere Zusammenarbeit: „Für Wolfsburg ist es wichtig, starke und zuverlässige Partner insbesondere für wichtige Infrastruktur an der Seite zu haben. Auf die Stadtwerke und ihre Tochterunternehmen können wir uns verlassen. Sie tragen entscheidend zur Weiterentwicklung unserer Stadt bei.“

Für die Kunden werde sich nichts ändern

„Die Verträge enthalten Regelungen, die sicherstellen, dass die Strom- und Wasserversorgung mit Wolfsburg mitwächst. So werden neue Anforderungen zum Beispiel aus der Elektromobilität erfüllt“, erklärt Stadtwerke-Vorstand Dr. Frank Kästner. „Die Vertragslaufzeit von 20 Jahren gibt der Stadt Wolfsburg und uns als Energieversorger eine technische und wirtschaftliche Stabilität sowie Planungssicherheit. Die Entscheidung für die LSW ist eine Auszeichnung für die Arbeit in der Vergangenheit und zugleich Ansporn, die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu meistern“, erläutert LSW-Geschäftsführerin Sybille Schönbach. Betreiber der Wolfsburger Strom- und Wassernetze, wie auch in der Vergangenheit, die LSW. Das bedeutet, für die Wolfsburger Strom- und Wasserkunden werde sich auch in Zukunft nichts ändern.

Die LSW sei der Energiedienstleister für Wolfsburg und die Region und versorge rund 180.000 Haushalte mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Wasser. Das Netzgebiet erstrecke sich von Wolfsburg über den Landkreis Gifhorn bis nach Wittingen sowie über Teile der Landkreise Helmstedt, Wolfenbüttel und Börde. Die LSW Netz GmbH & Co. KG als Netzbetreiber und die LSW Energie GmbH & Co. KG als Energie- und Wasserlieferant sind als hundertprozentige Töchter unter dem Dach der LSW Holding GmbH & Co. KG zusammengeschlossen. Die LSW-Gruppe beschäftigt rund 580 Mitarbeiter.

Stadtwerke an der Spitze

Die Stadtwerke Wolfsburg stünden an der Spitze der zentralen Infrastruktur-Dienstleistungsunternehmen der Stadt Wolfsburg. Zur Unternehmensgruppe gehören unter anderem die Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG), der Telekommunikationsanbieter WOBCOM GmbH sowie die Wolfsburger Dienstleistungs- und Melde-Zentrale GmbH (WDZ) mit dem Angebot von Personal- und Sicherheitsservices. Ein weiterer Schwerpunkt liege im Bereich Gebäudetechnik und -management – Tätigkeitsbereich der Firmen Thieme, Termath und entricon. Die Stadtwerke seien darüber hinaus zu 43 Prozent an der LSW Holding GmbH & Co. KG sowie zu 50 Prozent an der Wolfsburger Energie- Agentur beteiligt. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24