Anzeige

LKW-Fahrer reagiert schnell: Frontalcrash verhindert

8. Juni 2018
Symbolfoto: Nick Wenkel
Anzeige
Wolfsburg. Am Mittag endete ein Zusammenstoß zwischen einem 58 Jahre alten VW Up-Fahrer und einem 40-jährigen Fahrer eines Sattelzuges noch glimpflich. Während der 58-Jährige aus der Samtgemeinde Isenbüttel im Landkreis Gifhorn mit leichten Blessuren ins Klinikum kam, blieb der Lkw-Fahrer aus Braunschweig unverletzt, teilt die Polizei Wolfsburg mit.

Anzeige

Es entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich, dass der 58-Jährige in Richtung Wolfsburg unterwegs war und gegen 12.15 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet.

Der überraschte Sattelzug-Fahrer reagierte noch schnell und steuerte mit seinem Lkw noch nach rechts. Vermutlich wurde dadurch ein frontaler Aufprall vermieden, so dass der Up-Fahrer seitlich in den Lkw krachte. Der Up wurde abgeschleppt. Die Unfallstelle war zur Aufnahme für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde ab- und umgeleitet.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen