Mercedes-Fahrer flüchtet mit 2,9 Promille von Unfallstelle

17. Mai 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Wolfsburg. Am späten Mittwochabend flüchtete ein 41 Jahre alter Mercedes-Fahrer nach einem Verkehrsunfall an einem Schnellrestaurant in Wendhausen von der Unfallstelle. Wenig später ergab ein Alkoholtest des Fahrers 2,9 Promille, berichtet die Polizei Wolfsburg.

Den Ermittlungen nach fuhr der 41-Jährige zunächst an dem Drive-in-Schalter des Restaurants im Bereich der Rastanlage an der Straße In den Lohbalken mehrfach gegen die Hauswand und entfernte sich danach beobachtet von Zeugen von der Unfallstelle. Die verständigten Polizisten trafen den 41-Jährigen bei den weiteren Untersuchungen an seiner Wohnanschrift an. Als ein Alkoholtest 2,9 Promille ergab, wurden dem Fahrer zwei Blutproben zur genauen Bestimmung des Alkoholgehaltes zur Unfallzeit entnommen. Der Führerschein des 41-Jährigen wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Schaden von 1250 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen