Anzeige

Nach Horrorunfall auf B188 – Polizei sucht dringend Zeugen

14. März 2018
Fotos: Feuerwehr der Samtgemeinde Velpke
Anzeige

Wolfsburg. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 188 zwischen Danndorf und Velpke sind zwei Menschen schwer und eine weitere Person leicht verletzt worden. Zur genauen Klärung der Unfallursache bittet die Polizei dringend darum, dass Zeugen sich bei den Beamten in der Polizeistation in Velpke oder der Rufnummer 05351/521-0 melden.

Anzeige

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr ein 34-jähriger Mann aus Gardelegen mit seinem silbern-farbenen Skoda Oktavia Limousine die B188 aus Vorsfelde kommend in Richtung Oebisfelde. Ihm entgegen kam ein 67 Jahre alter Fahrzeugführer aus Klötze, mit einem ebenfalls silbern-farbenen Skoda Oktavia Combi. Mit ihm im Fahrzeug befand sich laut Pressemeldung der Polizei eine gleichaltrige Beifahrerin. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen beide Fahrzeuge bei schnurgerader Streckenführung frontal zusammen. Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass beide Fahrzeuge komplett zerstört und der Skoda des 67 Jahre alten Fahrzeugführers aus Klötze in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert wurde.

Verletzte notärztlich versorgt

Bei dem Zusammenstoß zogen sich der 34 Jahre alte Fahrzeugführer und die 67 Jahre alte Beifahrerin schwere Verletzungen zu. Der 67 Jahre alte Fahrzeugführer aus Klötze wurde nur leicht verletzt. Alle Verletzten wurden mit vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Die B188 blieb während der Verkehrsunfallaufnahme und der anschließenden Bergung der nur noch schrottreifen Fahrzeuge für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. Ferner entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen