Anzeige

Neubau der psychosomatischen Kinderklinik eröffnet

6. Juni 2018
In Wolfsburg wurde die neue psychosomatischen Kinderklinik eröffnet. Foto: Klinikum Wolfsburg
Anzeige

Wolfsburg. Der Neubau der psychosomatischen Kinderklinik ist offiziell eröffnet. Im Rahmen einer Feierstunde begrüßten Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Klinikumsdezernentin Monika Müller, Klinikumsdirektor Wilken Köster, Chefarzt Prof. Dr. Gernot Sinnecker und die Leitende Psychotherapeutin Reinhild Zenk die Gäste in den neuen Räumlichkeiten.

Anzeige

Wie das Klinikum Wolfsburg am Mittwoch mitteilte, wird die neue Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Psychosomatik in zwei Gebäude unterteilt. Die somatische Klinik entsteht derzeit vor dem alten Haupteingang des Klinikums Wolfsburg und befindet sich somit in räumlicher Nähe des Kreißsaales. Das Gebäude für die psychosomatische Kinderklinik ist nur wenige Meter entfernt auf dem Gelände des sogenannten alten Ärztehaus entstanden.

Was sind psychosomatische Erkrankungen?

Die Psychosomatik berücksichtigt seelische Faktoren und Konflikte bei der Entstehung organbezo-gener, körperlicher Erkrankungen. Der Begriff Psychosomatik leitet sich aus den griechischen Wörtern „Psyche“ für Seele und „Soma“ für Körper ab. Die Bedeutung biologischer, psychologischer und sozialer Bedingungen und ihre Wechselwirkungen werden bei dem Umgang mit Krankheit berücksichtigt. Psychosomatik ist kein Spezialfach und keine Subspezialität der Medizin. Sie ist vielmehr eine übergeordnete Betrachtungsweise, die den Menschen in seiner Ganzheit wahrnimmt. Das wesentliche Instrument der Behandlung ist die Psychotherapie, die bei Kindern und Jugendlichen immer auch die Eltern und das soziale Umfeld einbeziehen muss.

Umfassendes Angebot für Familien in Wolfsburg

„Die neue Kinderklinik geht auf die weiterhin steigende Kinderzahl und die Zunahme von Kindern und Jugendlichen mit entsprechendem Behandlungsbedarf ein. Gesundes Leben in Wolfsburg und ganz besonders das städtische Klinikum sind wichtige Standortfaktoren für alle Generationen in unserer Stadt – auch für junge Familien wollen wir daher ein umfassendes Angebot bieten“, so Stadträtin Monika Müller.

Die Bauzeit der psychosomatischen Kinderklinik betrug etwas mehr als zwei Jahre. Die geplanten Baukosten für beide Gebäude betragen ca. 27 Millionen Euro. Nach derzeitiger Planung wird der Neubau der somatischen Kinderklinik im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Dann stehen in der somatischen Kinderklinik 63 Betten und in der psychosomatischen Station weitere 16 Betten zur Verfügung.

„Die Nachfrage nach stationärer Betreuung ist groß und es besteht sogar eine Warteliste. Die Anzahl der psychosomatischen Krankheiten hat in den letzten Jahren leider zugenommen und wir bieten hier eine Unterstützung, nicht nur für die Patienten, sondern für das gesamte soziale Umfeld der Kinder und Jugendlichen. Wenn es für die Behandlung sinnvoll erscheint, können sogar Familienangehörige ebenfalls aufgenommen werden. Gerade dieser enge Austausch und Kontakt zu den Familien ist dem Team der Psychosomatik ein wichtiges Anliegen“, so Prof. Dr. Gernot Sinnecker, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Psychosomatik.

„Es ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des Klinikums Wolfsburg. Mein Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen der Technischen Abteilung, unserer Kinderklinik, Prof. Dr. Gernot Sinnecker und der Stadt Wolfsburg, die sich bereits in der Planungsphase sehr intensiv mit den neuen Gebäuden befasst haben. Wir können unseren jungen Patienten jetzt eine moderne Kinderklinik bieten und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hochwertiges Gebäude, um ihre wichtige Arbeit auf höchstem Niveau leisten zu können“, so Klinikumsdirektor Wilken Köster.

„Dank gilt auch der Architektengemeinschaft Koller Heitmann Schuetz und Rauh Damm Stiller und Partner, sowie dem Projektsteuerer Assmann Beraten und Planen und dem Fachplaner KMG Büro Berlin“, sagt Klinikumsdirektor Wilken Köster.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen