Neujahrsempfang der CDU: Ehrung für Manfred Kolbe

13. Februar 2019
Im Rahmen des Neujahrsempfanges wurden einige Ehrungen durchgeführt. Fotos: CDU Wolfsburg
Wolfsburg. Beim 1. Neujahrsempfang der CDU Wolfsburg stand eine besondere Person im Mittelpunkt. Der Ehrenbürger der Stadt und Träger des Bundesverdienstkreuzes, Manfred Kolbe, wurde für 50 jährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Das teilt die CDU Wolfsburg mit.

38 Jahre lang war er als Ratsmitglied mit für die Geschicke der Stadt verantwortlich, besonders die Sozialpolitik lag ihm während dieser Zeit am Herzen. In seiner Laufbahn nahm er sowohl die Rolle des Fraktionsvorsitzenden ein, als auch die des Bürgermeisters der Stadt Wolfsburg. „Mit dieser Ehrung möchte ich Danke sagen für die langjährige gute Zusammenarbeit,“ so Angelika Jahns. „Er war stets Vermittler und Stütze in schwierigen Zeiten. Sein Rat wird auch heute noch sehr geschätzt.“

Des Weiteren wurden Brunhilde Keiser und Rüdiger Werner für 40 Jahre, Bernd Hartmann für 25 Jahre und Dennis Weilmann für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Als weiteren besonderen Gast konnte die CDU Wolfsburg die Kandidatin zur Europawahl, Lena Düpont aus Gifhorn begrüßen. Nach der Vorstellung ihrer Person erläuterte sie auch ihre Idee von Europa. Anschließend stand sie den Anwesenden für allerhand Fragen zur Verfügung. Von diesem Angebot wurde von den rund 80 Anwesenden Teilnehmern reichlich Gebrauch gemacht. Eine lebhafte und informative Diskussion entstand, wobei sich alle Anwesenden einig waren, dass Europa einen Grundpfeiler unserer Politik darstellt.

Lena Düpont (2. v. li.) stellte ihre Idee für Europa vor.

Bei Imbiss und Getränken wurden viele weitere interessante Diskussionen geführt. „Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Format wiederholt werden müsse,“ so der stellvertretende Kreisvorsitzende Christoph-Michael Molnar.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24