Pärchen am Schillerteich mit Messer bedroht

1. Februar 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Wolfsburg. Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr im Bereich des Schillerteichs. Ein 34 Jahre alter Wolfsburger sei mit seiner 40 Jahre alten weiblichen Begleitung in Höhe der Straße Schleusenpfad von zwei männlichen Personen mit einem Messer bedroht worden, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Um eine weitere Eskalation zu vermeiden seien der Mann und die Frau in Richtung eines dort befindlichen Spielplatzes gelaufen. Hier hätte sich eine Zeugin aufgehalten, die man bat die Polizei zu alarmieren, da das Pärchen kein Mobiltelefon mit sich geführt habe.Die Zeugin wählte unverzüglich den Notruf, worauf die beiden männlichen Unbekannten die Flucht ergriffen hätten.

Der 34-Jährige sei den beiden Flüchtenden hinterher gelaufen. Hinter einer Garage hätte jedoch einer der beiden Flüchtigen gewartet, schlug unerwartet mit einem Stock auf den 34-Jährigen ein und schubste ihn zur Seite. Danach seien beide über den Schleusenpfad und die Windthorststraße in Richtung City Galerie davongelaufen, wo sie verschwanden. Durch den Schlag wäre der 34-Jährige leicht verletzt worden und benötigte keinen Rettungswagen.

Polizei sucht Zeugen

Die beiden Täter seien etwa 18 bis 25 alt und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Beide hätten kurze schwarze Haare. Einer der Männer wäre mit einer schwarzen Jacke mit Fellkragen bekleidet gewesen. Auffällig sei bei dem Mann zudem eine stark ausgeprägte Akne im Gesicht gewesen.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, denen die beiden Täter aufgefallen sind, oder die Hinweise zu deren Identität geben können. Besonders bitten die Beamten die Zeugin die sich am Spielplatz aufgehalten hatte und den Notruf absetzte sich bei den Beamten zu melden. Zuständig ist die Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24