Radfahrer übersehen: 65-Jähriger schwer verletzt

8. November 2018
Die Autofahrerin übersah den Radfahrer beim Überqueren des Fußgängerüberweges. Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Wolfsburg. Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Schulenburgallee. Das berichtet die Polizei Wolfsburg am heutigen Donnerstag. Eine Autofahrerin übersah in ihrem VW Golf den Radfahrer beim Überqueren des Fußgängerüberweges.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei befuhr eine 38 Jahre alte Wolfsburgerin mit ihrem VW Golf aus Richtung der Straße Zum Fuhrenkamp in Richtung Hubertusstraße. An dem dortigen Fußgängerüberweg querte ein 65 Jahre alter Fahrradfahrer auf dem Überweg die Fahrbahn. Die 38-Jährige übersah den Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 65 Jahre alte Wolfsburger stürzte hierbei und zog sich schwere Verletzungen zu.

Er wurde mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Die Autofahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und konnte nach kurzer Behandlung durch eine Rettungswagenbesatzung Angehörigen übergeben werden. Der VW Golf musste abgeschleppt werden, da bei dem Zusammenstoß die Motorhaube und die Frontscheibe stark beschädigt wurden. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit und wurde ebenfalls abtransportiert.

Insgesamt dürfte ein Gesamtschaden von 3.000 Euro entstanden sein. Die Polizei bittet darum, dass Zeugen des Unfalls, sich bei den Beamten auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 melden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen