Radweg-Verbindung von Gifhorn nach Wolfsburg freigegeben

28. Februar 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Wolfsburg. Ein wichtiger Lückenschluss im Radwegenetz der Stadt Wolfsburg sei weitgehend fertiggestellt und könne nun genutzt werden. Der Verkehr auf dem neuen Radweg vom Ilkerbruch bis zum Weyhäuser Weg entlang der Kreisstraße 114 sei am Donnerstag, 28. Februar, freigegeben worden. Dies teilt die Stadt Wolfsburg mit.

Landrat Dr. Andreas Ebel sowie Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide hätten das 2,2 Kilometer lange Teilstück gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung freigeschnitten. Damit habe der Berufsverkehr eine gesicherte Verbindung von Gifhorn nach Wolfsburg und ins Volkswagenwerk. Der Umstieg auf das Fahrrad oder E-Bike werde damit erleichtert, der Radverkehr gestärkt werden.

Es kommt nochmal zu Einschränkungen

Im Zuge des Vorhabens habe auch eine Leerrohr-Verlegung für den Glasfaserausbau der Stadt Wolfsburg stattgefunden. Diese Arbeiten wurden durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und durch das Land Niedersachsen gefördert. Bis zum Sommer 2019 werde in Abhängigkeit von den Wasserständen in den Gräben noch die Amphibienleiteinrichtung vollendet. Diese sei wegen der dort wandernden Kröten im Naturschutz-FFH-Gebiet Barnbruch notwendig. An der Stelle sei noch einmal mit verkehrlichen Einschränkungen zu rechnen.

Das Projekt startete im Dezember 2017 und habe wegen der hohen Verkehrsströme in kleinen Abschnitten und sehr geringer Tagesbauzeit umgesetzt werden müssen. Die Baustelle samt Sicherung wurde deshalb in Baufeldern von jeweils 150 Metern mit rund sechs Stunden täglicher Arbeitszeit abgewickelt. Die Stadt Wolfsburg sei hier den Bedürfnissen der Pendler aus dem Landkreis Gifhorn und den parallelen Baustellenverläufen anderer Straßenbaulastträger entgegen gekommen. Der Radweg wurde in einer 2,5 Meter breiten Asphaltbauweise ausgeführt. Der Kreuzungsbereich Weyhäuser Weg mit der Kreisstraße 114 erhalte zur Leistungsverbesserung eine Rechtsabbiegespur auf der Kreisstraße 114. Auf der südlichen Seite wurde zudem ein signalisierter Fußgänger- und Radüberweg eingerichtet.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24