Randale beim Kellerduell: Kölner Fans prangern Polizei an

15. Mai 2018
Kölner Fans kritisieren das Vorgehen der Polizei. Symbolfoto: Werner Heise
Wolfsburg. Im Rahmen des Kellerduells in der Bundesliga zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln kam es zu Ausschreitungen zwischen der Wolfsburger Polizei und Kölner Fans. Die FC-Anhänger erheben nun Vorwürfe gegen die Ordnungshüter.

Kölner Fans kritisieren überhartes Einschreiten

Vier verletzte Polizisten, mehrere leicht verletzte Fans und 50 Festnahmen wegen Landfriedensbruch – so lautete die Bilanz der Polizei nach den Auseinandersetzungen beim letzten Saisonspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln (wir berichteten). Nun werden von Seiten der Kölner Anhängerschaft Vorwürfe laut, die Polizei sei zu brutal vorgegangen. Auf Facebook und Instagram kursieren Videos des Users „fanzszene.effzeh“, die diese Vorwürfe bestätigen sollen. Auch der Kölner „Express“ schreibt von „Polizeigewalt gegen FC-Fans“ und kritisiert das Vorgehen der Beamten als „überhart“. Die Kölner Anhänger kündigten auf Facebook bereits an, Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen die Wolfsburger Polizisten zu erstatten.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:

Randale beim Kellerduell: Kölner Fans prangern Polizei an

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen