Anzeige

Schadenmeldung, 4gewinnt und high5 – Digitale Offensive bei der Öffentlichen

16. August 2019
Die neuen digitalen Angebote der Öffentlichen Versicherung sollen den Kunden den Zugang erleichtern. Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Die Öffentliche Versicherung Braunschweig ist gerade dabei, sich digital komplett neu aufzustellen. Neben der Schadenmeldung, die seit März beziehungsweise Mai nun auch – außerhalb des hauseigenen Kundenportals – online möglich ist, wurden die neuen Produkte 4gewinnt und high5 entwickelt, die auf die neuen technischen Möglichkeiten setzen.

„Letztlich geht es darum, die Schnittstellen zum Kunden so einfach wie möglich zu gestalten“, berichtet Versicherungsexpertin Marie Kluk von der Öffentlichen. So kann man jetzt in den Bereichen Auto, Haftpflicht, Hausrat und Wohnen seine Schadenmeldung digital über den PC oder das Smartphone einreichen. Lange Telefonate oder das Ausfüllen mehrseitiger Formulare entfallen. „Man muss sich nur von Icon zu Icon klicken, die nächsten Schritte ergeben sich jeweils aus den vorherigen Antworten“, erklärt Kluk.

Auch kann man ganz einfach die nötigen Dokumente hochladen. Alles ist so verständlich wie möglich gehalten, das Kundenfeedback ist in die Entwicklung mit eingeflossen. Ist der Schaden angelegt und eine Schadennummer erstellt, erhält der Kunde eine Bestätigungsmail und wird über ein Tracking auf dem Laufenden gehalten. Natürlich bleiben aber auch die herkömmlichen Wege der Schadenmeldung erhalten. Digital ist nur ein zusätzliches Angebot.

Schüler, Studenten und Azubis versichern ihre Lieblingsstücke

Foto: Öffentliche Versicherung

Die Öffentliche hat zudem zwei neue Produkte speziell für die jüngeren Generationen entwickelt. Auch hier wurden die Wünsche der Kunden direkt mit einbezogen. „4gewinnt richtet sich an Schüler, Studenten und Azubis. Mit der neuen Versicherung können sie bis zu vier ihrer Lieblingsstücke versichern“, erklärt Versicherungsexpertin Ramona Kinkel. Pro Gegenstand beträgt der Beitrag monatlich zwei Euro. Vom Handy über die Musikanlage bis hin zum Musikinstrument kann man alles versichern. „Ausgenommen sind allerdings Fahrräder“, betont Kinkel. Hier plant das regionale Unternehmen ein eigenständiges, digital abschließbares Produkt, welches im Frühjahr 2020 an den Start gehen soll. 4gewinnt ersetzt den Zeitwert der Lieblingsdinge, den „Ebay-Wert“, wie ihn Kinkel auch nennt, bis zu einer Grenze von 1.000 Euro. Damit die Kunden maximal flexibel sind, können die versicherten Gegenstände jederzeit ausgetauscht werden. Zudem ist 4gewinnt monatlich kündbar und natürlich online abschließbar.

Das Produkt wird derzeit noch von einigen ausgewählten Kunden getestet. Ab 1. September soll es aber frei über die Homepage der Öffentlichen abzuschließen sein. Und dies geschieht auf eine für das digitale Zeitalter und insbesondere für mobile Geräte optimierte Weise. „Auch hier klickt man sich einfach durch die aussagekräftigen Icons und kann gleich mit dem Smartphone Fotos von den zu versichernden Gegenständen machen“, berichtet Ramona Kinkel. „So erspart man sich lange Beschreibungen“.

Die erste eigene Wohnung, das erste eigene Gehalt – Was muss versichert werden?

Ramona Kinkel. Foto: Alexander Dontscheff

Für junge Leute, die schon den ein oder anderen Euro mehr im Monat übrig haben, vielleicht gerade ihren ersten eigenen Haushalt gründen oder nicht mehr über ihre Eltern haftpflichtversichert sind, hat die Öffentliche das Kombi-Produkt high5 entwickelt. Ebenfalls digital wird den Kunden bei der Frage geholfen: „Was brauche ich als junger Mensch für Versicherungen?“. Anhand von nur vier Fragen wird der Bedarf abgebildet und dem Kunden ein entsprechendes Angebot gemacht. Die fünf möglichen Bereiche sind private Haftpflicht, Hausrat, Glasversicherung, Digitalschutz und Unfallversicherung. Ab Oktober kann sich jeder Interessierte seinen persönlichen high5-Tarif auf www.oeffentliche.de anzeigen lassen und selbstständig abschließen. Für diejenigen, die beim Thema Versicherungen gern einen Experten an ihrer Seite haben, wird das Kombi-Produkt bereits ab Ende August in den rund 160 Geschäftsstellen der Öffentlichen mit persönlicher Beratung verfügbar sein. „Wir möchten unsere Kunden da abholen, wo sie abgeholt werden möchten – ob online oder wie bisher im persönlichen Gespräch direkt vor Ort“, schließt Ramona Kinkel.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24