Anzeige

SPD sieht Bedarf an weiteren Hundefreilaufflächen im Stadtgebiet

12. April 2018 von
Nach Ansicht der SPD könnte es im Stadtgebiet mehr Freilaufflächen für Hunde geben. Symbolfoto: Nick Wenkel
Anzeige
Wolfsburg. Bislang besteht lediglich am Allersee für Hundebesitzer die Möglichkeit, ihre Vierbeiner auch ohne Leine auszuführen. Die SPD-Ratsfraktion hält dieses Angebot für unzureichend und möchte die Verwaltung damit beauftragen, zu prüfen, wo im Stadtgebiet weitere Hundezonen eingerichtet werden könnten.

Anzeige

In Zeiten der Leinenpflicht sei das Interesse an großzügig dimensionierten Hundefreilaufzonen groß. Die bereits jetzt bestehende Fläche am Allersee sei schlicht „relativ klein, außerdem sind in diesem sehr beliebten Naherholungsareal Konflikte mit anderen Erholungssuchenden nicht auszuschließen“, heißt es in der Beschlussvorlage der Fraktion.

Die Verwaltung solle daher prüfen, wo im Stadtgebiet weitere Hundezonen eingerichtet werden könnten. „Wünschenswert wäre ein Angebot im Nahbereich, vielleicht mit einfachen Mitteln so gestaltet, dass sich das Gelände zu einem beliebten, gemütlichen Treff für Hundefreunde entwickeln kann“, so die Fraktion in ihrer Begründung. Ob Wolfsburgs Hundefreunde ihren treuen Begleitern zukünftig einen großzügigeren, ungebundenen Auslauf ermöglichen können und die Verwaltung den zugespielten Ball zur Prüfung aufgreift, wird der Verwaltungsausschuss in seiner nächsten Sitzung beraten.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen